Betrugerfahrungen.com präsentiert die Top3 Forex Anbieter im Test
Hier bist du bestens aufgehoben:
Etoro
90/100
Etoro Erfahrungen
-
Zum Anbieter

nextmarkets Betrug oder seriös 2020: Broker-Erfahrungen im großen Test

Wie sind bei nextmarkets die Gebühren gestaltet?

Wer auf der Suche nach einem passenden Broker ist, sollte sich die Gebühren-Modelle der unterschiedlichen Anbieter ansehen, um beurteilen zu können, welcher Broker im Einzelfall der günstigste ist. Die nextmarkets Gebühren werden vom Broker den Kunden in transparenter Form zur Verfügung gestellt. Dies ist schonmal ein Hinweis darauf, dass nextmarkets seriös ist. Der Anbieter verlangt keine zusätzlichen Gebühren für die Eröffnung von Positionen. Die nextmarkets Gebühren werden in Form von Bid-Ask-Spreads erhoben, hier ist die Kommission bereits enthalten. Der nextmarkets Spread beträgt 0,015% und ergibt sich aus dem An- und dem Verkaufspreis. Insgesamt ist zu sagen, dass es sich beim Anbieter um einen engen Spread handelt. Ein Entgelt für die Führung des Depots berechnet der Broker nicht.

nextmarkets Pros und Contras
nextmarkets Pros und Contras
  • Deutschsprachiger Support
  • Eine App für iOS und Android wird angeboten
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Einzahlung nur per Überweisung möglich
91/100
Bewertung
nextmarkets Highlights
  • Keine Mindesteinzahlung nötig
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Kostenfreies Demokonto
Zu nextmarkets

Wie schneidet nextmarkets im Test ab?

Im nextmarkets Test fällt als erstes auf, dass der Broker für seine Kunden andere Prinzipien zugrunde legt, als viele seiner Konkurrenten. Kunden sollen hier eine professionelle Anleitung bekommen, wie sie erfolgreich traden. Dazu beschäftigt der Broker spezielle Analysten, die den Kunden Informationen geben und Investments vorschlagen. Dieser Service kann sogar im Demokonto getestet werden.

nextmarkets erhebt alle seine Kosten in Form von Spreads. Es gibt eine Empfehlung, mit mindestens 500 Euro den Wertpapierhandel zu beginnen, eine Mindesteinlage, die zwingend notwendig wäre, gibt es allerdings nicht. Gehandelt werden können Aktien und Anleihen, Indizes, Währungen inklusive Kryptowährungen, sowie Rohstoffe. Der Broker hat seinen Sitz in Malta und wird auch dort reguliert. Er bietet einen Webtrader an, genauso wie eine App für Apple und Android und weitere Software-Lösungen. Ein kostenfreies Demokonto steht ebenfalls zur Verfügen, mit dessen Hilfe Kunden den Service mit einem fiktiven Kapital von 10.000 Euro testen können. Es gibt keine zeitliche Beschränkung für die Nutzung des Demokontos.

Es ist bekannt, dass die meisten Anleger mit einem CFD-Handel Verlust machen. Darauf will nextmarkets mit einem erhöhten Angebot an Informationen, Schulungen und Empfehlungen durch Analysten reagieren. Einsteiger sollen professionelle Hilfe bekommen. Kunden erhalten daher pro Monat 200 Investmentvorschläge, die auf technischen Analysen und fundamentalen Überlegungen der professionellen Analysten beruhen.

Was die Gebühren angeht, so kann nextmarkets im Test überzeugen, denn es gibt außer relativ günstigen Spreads keinerlei weitere nextmarkets Kosten. Zu Anfang setzte der Broker noch auf ein Abo-Modell, das mittlerweile aber abgeschafft wurde. Wer Orders mit sehr hohen Summen platziert, kann bei anderen Anbietern, die mit pauschalen Kosten arbeiten, günstiger wegkommen, wer sich eher in einem niedrigen, bis mittleren Preissegment bewegt, ist bei nextmarktes aber gut aufgehoben.

Bei nextmarkets steht der mobile Handel ganz klar im Vordergrund. Hierzu gibt es sowohl einen nextmarkets Webtrader, als auch eine mobile App. Spezielle Software zum Download bietet das Unternehmen ebenfalls an und informiert seine Kunden ausführlich über alle Möglichkeiten auf seiner Homepage. Die nextmarket App wird im Playstore besser bewertet als viele andere Handels-Apps.

Das Unternehmen hat seinen Sitz auf Malta. Ursprünglich kommt es aber aus Köln, wo es heute noch einen Teil seiner Geschäfte tätigt. Die Regulierung des Brokers findet aber auf Malta statt. Auf Malta gilt europäisches Recht, das bedeutet dass aus Sicherheitsgründen die Kundeneinlagen von den Unternehmensgeldern getrennt aufbewahrt werden müssen und dass Einlagen bis 20.000 Euro abgesichert sind. Die Trennung von Unternehmensgeldern und Kundeneinlagen soll ein Veruntreuen von Geldern verhindern und stellt somit eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme dar.

Der nextmarkets Support & Kundenservice in deutscher Sprache sitzt in Köln. Er ist über eine telefonische Hotline gut, wenn auch nur von 9 bis 18 Uhr, erreichbar. Die Mitarbeiter sind freundlich, kompetent und hilfsbereit und kümmern sich um alle Anliegen der Kunden. Der Support schneidet insgesamt gut ab. Als weniger gut zeigt sich im nextmarkets Test das Informationsangebot der Webseite. Ohne eingeloggt zu sein, kann vieles nur schwer oder überhaupt nicht gefunden werden.

nextmarkets bietet insgesamt ein attraktives Angebot, das vor allem für Einsteiger interessant sein dürfte. Durch professionelle Hilfestellung können Kunden viel über den Handel mit Wertpapieren lernen. Gewinne sind zwar dadurch nicht garantiert aber können vielleicht ein bisschen leichter eingefahren werden. Zudem sind die Gebühren gering, die technischen Instrumente, die der Broker bietet sind gut und über das Demokonto können Strategien ausprobiert werden, ohne die Gefahr hoher Verluste.

Ist nextmarkets Betrug?

Die Sorge, dass nextmarkets Betrug sein könnte, ist unbegründet. Es handelt sich um einen seriösen Broker, der seinen Kunden die Möglichkeit bietet, an der Börse zu handeln. Bei nextmarkets kann Betrug ausgeschlossen werden, da der Broker seine Einlagen nach europäischem Recht gesichert hat und in Malta von der Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Auch ein nextmarkets Betrug durch Dritte ist ausgeschlossen, da alle Tools, die zum Handel online genutzt werden professionell abgesichert sind.

Ist nextmarkets seriös?

Ja, nextmarkets ist seriös. Das Unternehmen wurde im Jahr 2014 in Deutschland als GmbH gegründet und besitzt mittlerweile zwei Standorte in Europa. Dass nextmarkets seriös ist, zeigt sich an vielen Fakten, wie zum Beispiel der professionellen Einlagensicherung, des gut erreichbaren Kundenservice oder auch an der transparenten Darstellung der Gebühren auf der Homepage des Brokers.

Wie lange ist die nextmarkets Auszahlungsdauer?

Die einzige Möglichkeit, die der Broker für Auszahlungen bietet, ist eine Überweisung. Daraus wird klar, dass sich die nextmarkets Auszahlungsdauer mit der Dauer einer Überweisung deckt. Je nach dem wo sich das Konto befindet, auf das die Erlöse ausgezahlt werden, muss also mit einer nextmarkets Auszahlungsdauer von mindestens ein bis zwei Werktagen gerechnet werden. Hier liegt der Broker mit den meisten seiner Konkurrenten gleich auf, denn bisher bieten die meisten Unternehmen aus Sicherheitsgründen nur Ein- und Auszahlungen mit Überweisungen an.

Ist nextmarkets Abzocke?

Die Sorge, dass nextmarkets Abzocke sein könnte, ist unbegründet. Der Broker ist ein seriöses Unternehmen, das in Deutschland gegründet wurde und bis heute seinen Sitz teilweise noch in Deutschland hat. Auch kann eine nextmarkets Abzocke ausgeschlossen werden, da das Unternehmen alle vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen erfüllt, sowohl was den Online-Handel, als auch was die Einlagensicherung angeht.

Wie ist der nextmarkets Webtrader zu beurteilen?

Der nextmarkt Webtrader ist professionell gestaltet. Der Kunde kann über einen Internet-Browser alle seine Geschäfte einfach und selbstständig ausführen. Zusätzlich zum nextmarkets Webtrader bietet der Broker noch eine Reihe unterschiedlicher Software an, die auf dem Computer installiert werden können. Es sind sowohl Anwendungen für alle Betriebssysteme, als auch für alle mobilen Geräte im Angebot.

Ist nextmarkets deutsch?

Die Frage, ob nextmarkets deutsch ist, kann mit Ja und Nein beantwortet werden. Das Unternehmen wurde zwar in Köln gegründet, hat seinen Hauptsitz aber mittlerweile nach Malta verlegt. Da Malta zur EU gehört und dort europäisches Recht gilt, dürfte die Frage, ob nextmarkets deutsch ist aber nicht allzu sehr ins Gewicht fallen.

Was ist nextmarkets?

Kunden, die zum ersten Mal auf der Suche nach einem Broker sind, oder auch einen neuen Broker suchen, könnten sich fragen, was ist nextmarkets, denn das Unternehmen gehört nicht zu den alt eingesessenen klassischen Brokern. Der Broker wurde erst im Jahr 2014 in Köln in Form einer GmbH gegründet. Der Handel mit Wertpapieren wird mittlerweile von der Tochtergesellschaft nextmarkets Tradig Ltd. auf Malta übernommen. Die nextmarkets Tradig Ltd. ist als Wertpapierhandelsbank zugelassen. Über den Broker können alle gängigen Produkte im Bereich des Aktienhandels gekauft und verkauft werden. Einige ungewöhnliche Angebote, wie zum Beispiel der Handel mit Kryptowährungen sind bei nextmarkets auch möglich.

Wie sind die nextmarkets Bewertungen?

Die nextmarkets Bewertungen sind in den meisten Fällen gut bis sehr gut. Das Unternehmen erreicht innerhalb der nextmarkets Bewertungen 4 oder sogar 4,5 von 5 Sternen. Kunden schätzen vor allem die günstigen Preise und die hohe Transparenz. Zudem werden die Angebote für Anfänger, was die Empfehlung von Produkten durch den Broker betrifft und die Informationsmöglichkeiten, sowie das Schulungsangebot positiv bewertet.

Gibt es eine nextmarkets App?

Ja, eine spezielle nextmarkets App ist vorhanden. Sie funktioniert sowohl auf iOs, als auch auf Android. Die nextmarkets App erhält gute Bewertungen im Playstore. Sie beinhaltet alle Funktionen, die es beim Webtrader und bei anderen Tradingsoftwares auch gibt. So können Kunden schnell und bequem von unterwegs Orders platzieren, auf Marktveränderungen reagieren und ihr Depot im Überblick behalten. In den letzten Jahren ist der Handel über Mobilgeräte immer beliebter geworden.

Gibt es bei nextmarkets Krypto?

Ja, es gibt bei nextmarkets Krypto. Damit ist der Broker einer der wenigen Anbieter, die sich bereits in den Bereich der neuen Währungen vorgewagt haben. Dies passt auch zur Unternehmensphilosophie, da nextmarkets eher ein innovativer Broker ist, als ein klassischer. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Einsteigern den Start im Börsenhandel zu erleichtern, dazu gehört auch die umfassende Information aller Handelsarten mit den neuen Kryptowährungen. Dass es den Handel mit nextmarkets Krypto gibt, zeigt ein Mal mehr die Fortschrittlichkeit des Unternehmens.

Wie ist die nextmarkets Meinung von Kunden?

In der nextmarkets Meinung von Kunden zeigt sich, dass die meisten mit dem Broker zufrieden sind. Vor allem Einsteiger freuen sich darüber, dass der Anbieter ihnen hilft, den Aktienhandel besser zu verstehen und zu lernen. Vor allem die Spar-CFDs werden in der nextmarkets Meinung von Kunden positiv erwähnt und auch der telefonische Support wird als sehr gut eingestuft.

Was ist über den nextmarkets Spread zu sagen?

Der Broker erhebt seine Gebühren ausschließlich über den nextmarkets Spread. Deshalb ist auch an vielen Stellen von einem gebührenfreien Handel zu lesen, was nicht bedeutet, dass der Handel deshalb gar nichts kostet. Um den nextmarkets Spread zu verstehen, müssen Anleger sich mit dem Preisbildungsprozess beim Handel auseinander setzen. Es gibt zwei Möglichkeiten einer Handelsspanne, die den Spread beeinflussen. Von der Geld-Brief-Spanne spricht man, wenn innerhalb eines Market-Maker-Systems eigene Preise für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren festgelegt werden. Die Marktspanne hingegen entsteht aus dem besten Angebot und der besten Nachfrage in einem bestimmten Moment. Die Marktspanne ist immer die kleinste Preisspanne und ergibt so auch den günstigsten Spread.

Wie ist der nextmarkets Support & Kundenservice zu beurteilen?

Der Vorteil an einem deutschen Broker ist es, dass auch immer ein deutscher Support zur Verfügung steht. Bei internationalen Anbietern kann der Support oft nur auf Englisch genutzt werden. Der nextmarkets Support & Kundenservice kann entweder über das Telefon oder über ein Kontaktformular erreicht werden. Die Bewertungen des Supports sind zwar gut, die Kontaktmöglichkeiten sind allerdings schon etwas eingegrenzt. Gerade ein junges und innovatives Unternehmen wie nextmarkets lässt einen Live-Chat vermissen. Der Support ist während der Woche in den Zeiten von 9 bis 18 Uhr erreichbar.

Wie funktioniert bei nextmarkets eine Einzahlung?

Um bei nextmarkets eine Einzahlung vorzunehmen, ist eine Überweisung nötig. Andere Möglichkeiten bietet der Broker bisher nicht an. Ob das Unternehmen in der Zukunft die Möglichkeiten der Einzahlung um andere Zahlungsmethoden erweitern wird, ist bisher nicht bekannt. Der Vorteil der nextmarkets Einzahlung mit einer Überweisung ist natürlich, dass es sich dabei um eine der sichersten Zahlungsmöglichkeiten handelt, die es gibt. Zudem ist eine Überweisung auch immer kostenlos. Dafür muss der Kunde aber in Kauf nehmen, dass die Bearbeitungszeit einer Überweisung ein paar Tage dauern kann, wo im Gegensatz dazu eine Einzahlung bei nextmarkets mit Paypal sofort auf dem Handelskonto verfügbar wäre.

Wie funktioniert bei nextmarkets eine Auszahlung?

Wer bei nextmarkets eine Auszahlung vornehmen will, muss dies ebenso mit einer Überweisung tun. Die Erlöse aus Aktienverkäufen werden aus dem Depot ausgebucht und einem Verrechnungskonto gut geschrieben, von dem der Kunde das Geld auf sein Girokonto auszahlen lassen kann. Die nextmarkets Auszahlung kann somit auch einige Tage dauern, so wie es bei einer Überweisung eben der Fall ist.

Gibt es bei nextmarkets ein Demokonto?

Ja, es gibt bei nextmarkets ein Demokonto. Es kann von Kunden direkt nach der Registrierung genutzt werden, ohne dass das echte Handelskonto bereits frei geschaltet sein muss. Die Nutzung des Kontos ist für unbegrenzte Zeit möglich. Kunden erhalten im nextmarkets Demokonto ein fiktives Kapital von 10.000 Euro, mit dem sie traden können. Auch wenn das echte Konto bereits genutzt wird, kann parallel mit dem Demokonto geübt werden. So können auch Profis mit Hilfe des Demokontos neue Strategien ausprobieren.

Wie sind die nextmarkets Kosten zu beurteilen?

Die nextmarkets Kosten sind im Vergleich mit anderen Brokern ziemlich günstig und werden alleine über Spreads erhoben. Der Broker wirbt mit einem kostenlosen Handel, was natürlich nicht heißt, dass keine Gebühren anfallen. Trotzdem handelt es sich aber nur um geringe Gebühren, die je nach Handelsart und Markt unterschiedlich sein können. nextmarkets stellt auf seiner Homepage Informationen zur Verfügung, die zeigen, wie sich die Spreads für die einzelnen Geschäfte gestalten.

Kann man mit nextmarkets Geld verdienen?

Ja, mit nextmarkets Geld verdienen ist möglich. Grundsätzlich ist es einfach und jeder kann mit Aktienhandel Geld verdienen, wenn man sich Informationen beschafft und sich mit der Sache intensiv auseinander setzt. Viele bauen sich über den Aktienhandel einen attraktiven, regelmäßigen Zuverdienst auf. Allerdings braucht es dafür auch Geduld und Durchhaltevermögen und man muss Rückschläge verkraften können. Wer mit nextmarkets Geld verdienen möchte, darf nicht gierig werden oder emotional handeln, sondern sollte immer einen klaren Kopf behalten.

Ist eine Bezahlung bei nextmarkets mit Paypal möglich?

Nein, eine Bezahlung bei nextmarkets mit Paypal ist bisher nicht möglich. Viele Anwender wünschen sich diese Zahlungsmethode, weil sie so einfach und vor allem schnell funktioniert. Eine Einzahlung bei nextmarkets mit Paypal wäre sofort auf dem Konto verfügbar, ohne dass der Kunde mit dem Handel auf das Eintreffen einer Überweisung warten müsste.

Gibt es bei nextmarkets ETF?

Ja, es gibt den Handel bei nextmarkets mit ETF. ETFs sind vor allem deshalb beliebt geworden, weil Anleger alternative Modelle gesucht haben, ihr Vermögen relativ sicher anzulegen und dafür noch einen Zins zu bekommen. Seit die Zinsen sehr niedrig geworden sind, lohnen sich Geldanlagen auf normalen Sparkonten schon seit vielen Jahren nicht mehr. Die sicheren langfristigen Geldanlagen haben deshalb heute die börsengehandelten Fonds übernommen. Der Handel mit nextmarkets ETF ist günstig, wenig zeitaufwendig und muss nicht aktiv gemanaged werden.

Gibt es bei nextmarkets CFD?

Ja, es gibt bei nextmarkets auch CFD. Hier handelt es sich um eine risikoreiche Form des Wertpapierhandels, bei dem viele Kunden Verluste machen. Selbst einem Börsen-Profi kann das beim CFD-Handel leicht passieren. Der Vorteil am Handel mit CFD ist, dass die Aktien nicht gekauft werden müssen, sondern dass nur ein Teil ihres Wertes hinterlegt werden muss. Dann kann eine Prognose auf das Verhalten des Aktienkurses abgegeben werden. Somit ist der Handel mit CFDs günstiger als der Kauf einer Aktie. Wer beispielsweise mit einem Hebel von 5 handelt, muss nur 20% des Aktienpreises als Margin hinterlegen. Ein Handel mit nextmarkets CFD ist immer ein kurzfristiger Handel, da beim Halten der Positionen über Nacht Gebühren anfallen.

Gibt es bei nextmarkets Forex?

Ja, es gibt einen Handel bei nextmarkets mit Forex. Da diese Form des Handels ein ähnlich hohes Risiko bergen kann, wie der Handel mit CFDs stellt nextmarkets auch hier Anfängern Experten zur Seite, die mit Tipps und Tricks unterstützen. Für den nextmarkets Forex wird auch immer gerne das Demokonto empfohlen. Anfänger können so ihre ersten Schritte üben, erfahreneren Anlegern hilft das Demokonto dabei, ihre Strategien zu testen, ohne unnötig Geld zu verlieren. Der Handel mit Forex ist zwar nur ein kleiner Teil des gesamten Aktienhandels, er ist aber trotzdem bei Anlegern recht beliebt.

91/100
Bewertung
nextmarkets Highlights
  • Keine Mindesteinzahlung nötig
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Kostenfreies Demokonto
Zu nextmarkets

Weitere Erfahrungsberichte

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter