Markets.com Betrug oder seriös 2022: Broker-Erfahrungen im großen Test

Aktien
Krypto
CFD
95/100
Bewertung
Zu Markets.com Aktien
Highlights
  • Kostenloses Demokonto
  • Einfache Anlage durch Strategy Builder
  • Aktienhandel per App möglich
97/100
Bewertung
Zu Markets.com Krypto
Highlights
  • PayPal Zahlungen möglich
  • EU-reguliert
  • Niedrige Spreads
98/100
Bewertung
Zu Markets.com CFD
Highlights
  • Zugriff auf zahlreiche Trading Tools
  • Niedrige Spreads
  • Mehr als 8.000 Assets

Sicherheit, ein umfangreiches Angebot sowie eine einfache Handhabung der Handelsplattform – das sind Vorzüge, die nach unseren markets.com Erfahrungen angeboten werden. Durch detaillierte Lösungen bei den Konten sowie beim Trading sprechen eine breite Zielgruppe an. Auch Einsteiger finden hier sehr gute Möglichkeiten für den Handel.

Wir führen einen umfassenden markets.com Test durch und schauen uns die Stärken und Schwächen des Anbieters an. Bereits die Regulierung durch die CySEC ist ein Zeichen dafür, dass markets.com seriös agiert. Wir gehen aber noch mehr in die Tiefe.

Markets.com Pros und Contras
  • mehr als 8.000 Werte fĂĽr das Trading
  • Auswahl aus verschiedenen Kontomodellen
  • Einfache Anlage durch Strategy Builder
  • Zugriff auf zahlreiche Trading Tools
  • Support steht fast ausschlieĂźlich auf Englisch zur VerfĂĽgung
89/100
Bewertung
Markets.com Highlights
  • Kostenloses Demokonto
  • Einfache Anlage durch Strategy Builder
  • Aktienhandel per App möglich
Zu Markets.com

Usability der Website – ansprechendes Design mit einfacher Handhabung

Der Broker setzt vor allem auf ein sehr modernes Design und Elemente, die eine einfache Handhabung ermöglichen. Durch die Navigation können Nutzer schnell erkennen, welche Sicherheiten der Broker zu bieten hat, welche Handelsmöglichkeiten es gibt und wie der Support erreichbar ist.

Das gilt sowohl für die Webseite als auch für die App, die für Android und für iOS zur Verfügung steht. Der markets.com Erfahrungsbericht zeigt, dass die Webseite in verschiedenen Sprachen zur Verfügung gestellt wird. Auch auf Deutsch können die einzelnen Menüpunkte eingesehen werden.

Positiv fällt auf, dass alle Bereiche ohne Anmeldung zugänglich sind. Dadurch ermöglicht der Broker es den Interessenten, sich erst einmal ein Bild zu machen und Informationen über die Trainings und die Trading-Produkte zu sammeln.

Wichtig: Der umfassende FAQ-Bereich hilft dabei, Unklarheiten rund um die Plattform und die Programme bereits vor der Anmeldung aus der Welt zu räumen. Dazu gehören auch Fragen, wie: In den Bitcoin investieren – ist das möglich?

Konten & Accounts – individuell anpassbare Konten

In unserem markets.com Testbericht wollten wir gerne wissen, wie viele verschiedene Kontomodelle durch den Broker angeboten werden. Tatsächlich handelt es sich hier um eine Plattform, die den Fokus vor allem auf ein Demokonto sowie ein Konto für alle Trader setzt. Statt verschiedene Kontomodelle zur Verfügung zu stellen, ist das bestehende Modell an die eigenen Bedürfnisse anpassbar.

Wer noch gar keine Erfahrungen gemacht hat oder seine Strategie gerne ohne Risiko umsetzen möchte, der kann mit dem Demokonto beginnen. Dieses gibt es auf Nachfrage. Direkt über die Webseite wird es nicht beworben. Allerdings ist das ein relativ normales Vorgehen und kein Hinweis auf einen markets.com Betrug.

Nach der Anmeldung können sich die Nutzer im internen Bereich umsehen und schauen, welche Konditionen ihnen in den einzelnen Trading-Bereichen zur Verfügung gestellt werden. Mit zunehmenden Trades und steigenden Erfahrungen können auch die Handelskonditionen angepasst werden.

Wer gerne als professioneller Trader durchstarten möchte, der kann hier einen Antrag beim Support stellen. Es gibt dann die Informationen, welche Nachweise notwendig sind. Sobald diese erbracht wurden, erfolgt eine Umwandlung des bestehenden Kontos in ein Profi-Konto. Die Vorteile dabei sind:

  •     Angepasste Handelskonditionen
  •     Höhere Hebel
  •     Persönlicher Support fĂĽr die Kunden

Handelsplattformen – große Auswahl für die Kunden

Ob Daytrading Broker oder im CFD Broker Vergleich – oft steht und fällt die Entscheidung vor allem auch mit den Handelsplattformen, die zur Verfügung gestellt werden. Daher sind die markets.com Meinungen in diesem Bereich umfassender ausgefallen. Grund ist, dass der Broker verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung stellt.

  1.     Marketsx

Hierbei handelt es sich um eine Multi-Asset-Plattform, bei der Nutzer die Möglichkeit haben, aus verschiedenen Tools zu wählen. Zur Verfügung stehen Sentiment-Tools, Technik- und auch Fundamental-Tools. Ebenfalls enthalten in der Nutzung ist ein Charting-Paket. Die Trades selbst werden innerhalb einer kurzen Zeit umgesetzt.

  1.     Marketsi

Die Plattform wurde speziell für Anleger entwickelt, die durch Investitionen ihr Kapital steigern möchten. Hier kann aus einem umfassenden Angebot an Aktien gewählt werden. Dabei besteht die Option, den Handel selbst auszuführen und sich ein Portfolio zu erstellen oder auch auf einen Investment Strategy Builder zu nutzen. Dieser verfügt über Filter, die nach unseren markets.com Erfahrungen sehr umfassend sind.

  1.     MetaTrader4

Der Klassiker unter den Handelsplattformen ist der MetaTrader 4. Die Tradingplattform wird von verschiedenen Brokern eingesetzt und ermöglicht einen vielseitigen Handel mit Hedging und auch mit der Nutzung von Mikroposten sowie dem One-Click-Trading. Einer der größten Vorteile dieser Handelsplattform ist, dass sie umfassend personalisiert werden kann. Auf diese Weise besteht die Option, nur die Angebote auf der Oberfläche zu haben, die auch für das eigene Trading von Interesse sind.

  1.     MetaTrader 5

Der MetaTrader 4 wird sehr häufig für den Devisenhandel eingesetzt. In Bezug auf die Multi-Assets wird dagegen eher der Blick auf den MetaTrader 5 empfohlen. Er ermöglicht den Handel von sehr umfangreichen Varianten. Zudem stehen zahlreiche technische Indikatoren zur Verfügung.

Neben dem markets.com Webtrader gibt es auch noch die mobile App.

Zahlungen – klassische Auswahl an Zahlungsoptionen

In der Regel stellen viele Broker heute unterschiedliche Wege für die Ein- und Auszahlung zur Verfügung. In einem umfassenden markets.com Erfahrungsbericht ist das daher eine Thematik, die wir gerne aufgreifen möchten. Der Broker hat derzeit die folgenden Möglichkeiten:

  •     Kreditkarte
  •     Neteller
  •     Skrill
  •     BankĂĽberweisung
  •     PayPal

Dennoch können Nutzer nicht einfach Bitcoin mit Kreditkarte kaufen. Die Einzahlungen über die genannten Wege erfolgen für das Trading. Das heißt, der eingezahlte Betrag erscheint dann auf dem Trader-Konto und kann für die Trades eingesetzt werden.

Ein sehr groĂźer Vorteil, der sich auch positiv im markets.com Test auswirkt, ist das Angebot der Ein- und Auszahlung ĂĽber PayPal. Dieser Zahlungsdienstleister ist bei vielen Brokern nicht zu finden. Den Tradern selbst bietet er jedoch maximale Sicherheit und eine schnelle Abwicklung. Daher werden die Ein- und die Auszahlungen gerne ĂĽber PayPal durchgefĂĽhrt.

Inwieweit bei markets.com Gebühren bei der Auszahlung getragen werden müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Informationen zu möglichen Kosten werden daher im Auszahlungsprozess angegeben.

PayPal
Kreditkarte
Ăśberweisung
Neteller
Skrill
+ 2

Kundenservice – Support auf verschiedenen Wegen

Dass markets.com deutsch ist, ist zwar nicht korrekt. Wir wollten allerdings wissen, wie es mit dem Support aussieht. Wird dieser auf Deutsch angeboten? Angeboten wird der Support auf verschiedenen Wegen:

  •     Telefon: Es steht ein Support per Hotline zur VerfĂĽgung. Montag bis Freitag lassen sich die Mitarbeiter ĂĽber die Hotline erreichen. Der Support wird allerdings auf Englisch zur VerfĂĽgung gestellt.
  •     Live-Chat: Als sehr positiv im markets.com Test zeigt sich der Live-Chat. An fĂĽnf Tagen die Woche steht er rund um die Uhr zur VerfĂĽgung. Kunden können ĂĽber die Plattform mit den Mitarbeitern in Kontakt treten. Auch hier erfolgen die Antworten normalerweise auf Englisch.
  •     Mail: Anfragen können zudem per Mail gestellt werden. In dem Fall muss mit einigen Tagen Zeit gerechnet werden, bis eine Antwort kommt. Diese erfolgt ebenfalls auf Englisch.

Hinweis: Nach unseren markets.com Erfahrungen gibt es einen umfassenden FAQ-Bereich. Hier kann direkt geschaut werden, ob es schon Antworten auf bestehende Fragen gibt.

Regulierung & Einlagensicherung – keine markets.com Abzocke sichtbar

Wer und was ist markets.com? Diese Frage dĂĽrften sich Trader stellen, die groĂźen Wert auf einen transparenten und sicheren Anbieter legen. Es handelt sich um eine Plattform, die durch die Safecap Investment Limited zur VerfĂĽgung gestellt wird. Die Regulierung und Lizenz werden durch die CySEC erteilt. Hier arbeitet der Broker mit transparenten Informationen ĂĽber die Webseite.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich auf Zypern. Interessant zu wissen ist auch, dass es sich bei Safecap Investments Limited um ein Tochterunternehmen der Playtech Plc. handelt. Diese wiederum ist sogar bei der London Stock Exchange gelistet.

Die Einlagensicherung wird durch eine getrennte Aufbewahrung der Kundengelder vom Betriebsvermögen gewährleistet. Zudem achtet der Broker stark auf den Datenschutz. Daher gibt es keine Anzeichen dafür, dass markets.com nicht seriös sein könnte.

Zusatzangebote – Training steht im Fokus

Im markets.com Erfahrungsbericht war fĂĽr uns unter anderem die Frage wichtig, welche Zusatzangebote fĂĽr die Trader zur VerfĂĽgung gestellt werden. Der Broker ist sich seiner Verantwortung bewusst und hat eine umfassende Trading-Akademie entwickelt, die durch die Nutzer in Anspruch genommen werden kann.

Es gibt ein stark ausgeprägtes Wissensportal, in dem die Trader nach Neuigkeiten in der Welt des Handels schauen können, mehr über die Analyse erfahren und sogar einen eigenen Streaming-Dienst nutzen können. Hier gibt es alle Informationen rund um die Finanzen.

Auf Nachfrage wird ein Demokonto zur Verfügung gestellt. Ohne das Risiko des eigenen Kapitals können Nutzer hier erst einmal ihre Strategien erarbeiten und sich mit der Handelsplattform vertraut machen.

Markets.com Forex 

Forex Handelsangebot – mehr als 60 Werte stehen zur Auswahl

Mehr als 65 Assets können aus dem Forex-Bereich über CFDs beim Anbieter gehandelt werden. Mit dabei sind natürlich Klassiker, wie USD und Euro sowie JPY und GBP. Aber auch exotische Währungen können für die Trades genutzt werden.

Interessant ist dabei der Aspekt, dass es mit Marketsx ein eigenes Devisen-Tradingkonto gibt, in dem hochmoderne Technologien angeboten werden. Auch eine umfassende Auswahl an Werkzeugen steht zur VerfĂĽgung.

Forex Handelskosten – Transparenz steht im Fokus

Die Kontoführung ist kostenfrei und es gibt eine Demo-Version, mit der gearbeitet werden kann. Zudem wird eine Einführung ins Trading geboten. Die Spreads sind abhängig von den gewählten Devisen. Der Broker steht jedoch für eine Liquidität, die sich auf Institutionsniveau befindet. Dadurch haben Trader die Chance, bereits Spreads ab 0,6 Pips zu nutzen. Der Handel mit einem Hebel ist vor allem im Profi-Konto möglich.

Forex Handelskonditionen – Start bereits mit geringen Konditionen möglich

Der Handel kann beim Broker bereits ab 0,1 Lot starten. Der maximale Hebel, der sich erreichen lässt, liegt bei 1:200 und ist abhängig vom Konto, den Erfahrungen sowie den Positionen.

Wichtig zu wissen ist, dass es sich bei markets.com um einen Market Maker handelt. Das heiĂźt, die Kurse fĂĽr den Ankauf und den Verkauf werden durch den Broker selbst gestellt.

75/100
Bewertung
Markets.com Highlights
Zu Markets.com

Produktzusammenfassung & Fazit – solider Fx-Handel wird angeboten

Wer auf der Suche nach einem Forex-Broker ist und hier auch bereit ist, ausschlieĂźlich mit CFDs auf Forex zu handeln, der dĂĽrfte mit dem Angebot von markets.com ganz zufrieden sein. Nach oben ist immer Luft, allerdings ist die Auswahl an Forex bereits sehr gut aufgestellt.

Markets.com CFD

CFD Handelsangebot – hier ist markets.com König

CFDs sind das Hauptfeld des Brokers und dementsprechend groß ist hier auch die Auswahl. Mehr als 8.000 Assets können gehandelt werden und das bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 US-Dollar. Dabei wählen Trader aus Währungen und Aktien, ETFs und Anleihen, Krypto und Blends sowie Indizes und Rohstoffen.

CFD Handelskosten – die Assets bestimmen den Preis

Der Broker selbst steht für sehr faire Spreads, die bereits in einem geringen Bereich starten. Dabei kommt es natürlich darauf an, bei welchen Assets sich der Trader bewegt. Ab 0,6 Pips ist beispielsweise der Handel mit Forex möglich. Bei Aktien-CFDs sind noch geringere Spreads zu finden.

In unserem Test konnten wir nicht feststellen, dass es Gebühren für das Konto selbst gibt. Der Broker ist an dieser Stelle sehr transparent und zeigt immer vor dem Trade an, mit welchen Kosten der Trader zu rechnen hat. Der Hebel liegt bei bis zu 1:200, wobei nur professionelle Trader in diese Höhe kommen.

CFD Handelskonditionen – Handelskonditionen mit großer Spanne

Grundsätzlich kann der Handel bereits ab 0,1 Lot auf der Plattform starten und genau deshalb wird markets.com auch sehr gerne von Einsteigern im Trading in Anspruch genommen. Über die Handelsplattformen stellt der Broker beim CFD-Handel verschiedene Optionen zur Verfügung. Dabei agiert er immer als Market Maker. Ein automatisierter Handel ist zu Teilen möglich und kann über die Handelsplattformen in Anspruch genommen werden.

Produktzusammenfassung & Fazit – bei CFDs macht dem Broker keiner etwas vor

Der Handel mit CFDs steht bei markets.com im Vordergrund und sorgt dafĂĽr, dass Trader ein umfassendes Angebot an Assets zur Auswahl haben. Daher gilt der Broker auch als Anbieter fĂĽr eine Zielgruppe, die sogar professionelle Trader beinhaltet. Durch die transparente Darstellung aller Kosten und GebĂĽhren weiĂź der Trader immer, wie sein aktueller Stand ist.

Markets.com Krypto – mit Marketsx Kryptowährungen als CFDs handeln

Krypto Handelsangebot – aus 25 Werten wählen

Der Handel mit digitalen Währungen ist bei markets.com derzeit in Form von CFDs möglich. Das heißt, Trader können zwar nicht direkt die Coins kaufen. Sie können aber auf deren Wertentwicklungen setzen. Hier ist die Auswahl aus 25 verschiedenen Werten möglich. Eine Wallet wird nicht benötigt. Gehandelt werden kann dabei unter anderem mit den beliebten Währungen Bitcoin und auch Litecoin oder Dash.

Krypto Handelskosten – abhängig von den Währungen

Das Konto für den Handel wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hier fallen normalerweise keine Gebühren an. Die Handelskosten sind abhängig davon, welche Trades auf die digitalen Währungen eröffnet werden. Bei Bitcoin starten die Spreads bereits ab 0,4 Pips. Durch die transparenten Darstellungen können Trader vor dem Eröffnen der Positionen erkennen, mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Krypto Handelskonditionen

Bei markets.com handelt es sich um einen als Market Maker aktiven Broker. Das ist für die Trader wichtig zu wissen. Es ist grundsätzlich möglich, einen Hebel einzusetzen. Gerade bei digitalen Währungen ist dieser allerdings sehr begrenzt, da es sich um Anlagen mit einem sehr hohen Risiko handelt.

Produktzusammenfassung & Fazit – die Auswahl an Kryptowährungen ist ansprechend

Der Handel mit digitalen Währungen ist für viele Anleger ein Feld, das sie gerne erkunden möchten. Durch den Aufwand, eine Wallet zu eröffnen und die Coins zu kaufen und zu verkaufen, wird diesem Wunsch aber oft nicht nachgegangen. Bei markets.com besteht die Option, den Handel mit Kryptos über CFDs durchzuführen. Dies erfolgt über die passende Handelsplattform. Dadurch gestaltet sich das Trading auch für Einsteiger deutlich leichter.

Markets.com Aktiendepot – umfassendes Angebot an Aktien

Aktien Handelsangebot – hier kann ein buntes Portfolio aufgebaut werden

Wir haben einen Blick auf das Handelsangebot in Bezug auf die Aktien geworfen, das durch den Broker zur Verfügung gestellt wird. Angeboten wird der Handel mit Wertpapieren und auch mit ETFs. Dadurch haben Nutzer die Möglichkeit, ebenfalls auf Indizes zu setzen. Mehr als 1.000 Wertpapiere stehen zur Verfügung und können über das Aktienhandelskonto genutzt werden.

Damit auch Einsteiger die Möglichkeit haben, durch eine umfassende Recherche ein gutes Bild von den Unternehmen und den Entwicklungen der Wertpapiere zu erhalten, gibt es ein umfassendes Rechercheportal, auf das zurückgegriffen werden kann.

Aktien Handelskosten – hier kann die Provision auch gespart werden

Grundsätzlich muss unterschieden werden zwischen der Möglichkeit, CFDs auf Aktien zu eröffnen und über Marketsi den direkten Aktienhandel durchzuführen. Das heißt, Nutzer des Brokers können auch ein Depot eröffnen und hier den Investment Strategy Builder verwenden. Dadurch ist der Aufbau eines Portfolios möglich.

Teilweise hat der Broker verschiedene Aktionen, auf die Trader zurückgreifen können. So gibt es immer wieder das Angebot, auch mehrere Monate ohne Provisionen zu handeln. Die Konditionen sind abhängig von den Aktien, die ausgewählt werden. EU-Aktien haben beispielsweise Kosten in Höhe von wenigstens 10 Euro oder 0,1 %. Dies gilt auch für Aktien aus der UK oder AU. Anders sieht es bei US-Aktien aus. Hier liegt der Mindestpreis bei 15 US-Dollar. Inwieweit das Aktiendepot kostenlos ist, wird durch den Anbieter transparent dargestellt, wenn sich die Nutzer anmelden.

Börsen- bzw. Handelsplätze – Handel an den wichtigsten Börsen der Welt

Bei markets.com können Nutzer sowohl an den nationalen als auch an den internationalen Börsen den Handel betreiben. Wichtig ist es lediglich, auf die Handelszeiten zu achten. Der Anbieter hat ein umfassendes Potenzial für News und Veränderungen bei den Wertpapieren. Dadurch können die Anleger immer auf dem aktuellen Stand bleiben und erhalten schnell alle wichtigen Informationen, um das Portfolio zu pflegen. Empfehlenswert ist auch die Nutzung des Strategy Builders, mit dem sich die Entwicklung des Portfolios einschätzen lässt.

Produktzusammenfassung & Fazit – Aktienhandel bietet viele Möglichkeiten

Wenn es um den Aktienhandel geht, kann sich markets.com sehen lassen. Das zeigt auch unser Test. Dies beginnt bereits bei dem Faktor, dass der Handel mit Aktien sowohl über CFDs als auch direkt über ein Depot erfolgen kann. So werden verschiedene Vorlieben abgedeckt. Auch mit dem Strategy Builder überzeugt der Anbieter. Dieser hat den Vorteil, dass Anleger sehr detailliert über ihre Strategie nachdenken und diese umsetzen können. Die große Auswahl an Wertpapieren macht es leicht, nach den eigenen Vorstellungen investieren zu können.

89/100
Bewertung
Markets.com Highlights
  • Kostenloses Demokonto
  • Einfache Anlage durch Strategy Builder
  • Aktienhandel per App möglich
Zu Markets.com

Markets.com ETF – Handel mit gehebelten ETFs möglich

ETF Handelsangebot – CFDs auf ETFs handeln

Bei markets.com werden vielseitige Trading Gelegenheiten für den Handel mit ETFs zur Verfügung gestellt. Zudem besteht die Option, mit einem Hebel zu arbeiten. Der Hebel dient in dem Fall als Multiplikator und kann die Gewinne, die über die Basiswerte gemacht werden, noch erhöhen. Ebenfalls möglich ist es, ETFs aus verschiedenen Trades zu kombinieren.

Ergänzend dazu stellt markets.com verschiedene Tools zur Verfügung, die für den Handel verwendet werden können. Durch technische Indikatoren lässt sich besser erkennen, welche Trades erfolgreich werden können.

ETF Handelskosten – geringe Spreads locken die Nutzer

Gebühren für die Kontoführungen fallen auch beim Handel mit ETFs nicht an. Die Höhe der Spreads beginnt oft schon bei 0,05 Pips. Hier besteht der Vorteil, dass der Broker sehr transparent mit den Kosten umgeht und diese in der Übersicht darstellt. Allgemeine Angaben zu den Handelskosten sind, durch die umfassenden Trading-Möglichkeiten, nicht möglich.

Börsen- bzw. Handelsplätze mit großer Auswahl

ETFs werden bei markets.com als CFDs gehandelt. In dem Zusammenhang sind die Börsen- und Handelsplätze nur dann relevant, wenn es um die Einschätzung der Entwicklung der Kurse geht. Durch umfassende Tools, auf die Nutzer bei den Handelsplattformen zurückgreifen können, lassen sich die Kurse und die aktuellen Entwicklungen einsehen.

Produktzusammenfassung & Fazit – mit ETFs beim Trading neue Wege gehen

Wer darüber nachdenkt, mit CFDs nicht nur auf Forex oder Aktien zu setzen, der kann einen Blick auf die Handelsmöglichkeiten werfen, die durch die ETFs gegeben werden. Immerhin mehr als 60 ETFs stehen zur Verfügung und können beim Trading auch miteinander kombiniert werden. Dadurch lassen sich Kombinationen erschaffen, die rein mit Aktien kaum zu erreichen wären. Ergänzend dazu ist die Arbeit mit den Tools eine Option, Trading mit ETFs erfolgreich durchführen zu können.

75/100
Bewertung
Markets.com Highlights
Zu Markets.com

markets.com FAQ`s

🕵 ist markets.com Abzocke?

Nein, markets.com ist ein seriöser Anbieter und  wird ordnungsgemäß durch die CySEC reguliert. All seine Kosten und Gebühren werden transparent auf seiner Webseite präsentiert. markets.com hat zur Sicherheit von Einsteigern, die wenig Erfahrungen gemacht haben,  die Lösung eines Demokontos erarbeitet. Somit setzt man bei markets.com auf maximale Sicherheit. Es gibt absolut keine Anzeichen für Betrug bei markets.com.

📲 Gibt es eine markets.com App?

Ja, der  Trading Broker markets.com hält eine passende App für Android und auch für iOS bereit. Diese App ermöglicht den bequemen Zugang zum Trading, ganz egal wo man sich befindet. Andere Anbieter mit App findest du in unserem Aktiendepot Test .

đź“ŠBietet markets.com ein Demokonto an?

Ja, auf Nachfrage wird ein Demokonto zur Verfügung gestellt. Ohne das Risiko des eigenen Kapitals können Nutzer hier erst einmal ihre Strategien erarbeiten und sich mit der Handelsplattform vertraut machen. Dieses wird zwar nicht über die Webseite beworben, allerdings ist das ein relativ normales Vorgehen

đź’µ Kann man PayPal fĂĽr Zahlungen bei markets.com nutzen?

Ja, neben den Zahlungsmöglichkeiten mit Kreditkarte, Neteller, Skrill und Banküberweisung bietet  markets.com als einer der wenigen  CFD Brokern,  die Zahlungsmöglichkeit mit PayPal an. Den Tradern selbst bietet diese Zahlungsmethode maximale Sicherheit und eine schnelle Abwicklung..

89/100
Bewertung
Markets.com Highlights
  • Kostenloses Demokonto
  • Einfache Anlage durch Strategy Builder
  • Aktienhandel per App möglich
Zu Markets.com

Fazit – markets.com agiert als erfahrener Broker

Der Anbieter markets.com wurde von uns im Test genau unter die Lupe genommen. Dabei konnten wir feststellen, dass er über eine aktuelle Lizenz verfügt und durch seine transparenten Angaben zum Datenschutz, den Handelsbedingungen und den Kosten die Trader immer informiert. Durch den umfassenden FAQ-Bereich sowie die einfache Kontaktaufnahme lassen sich auch Probleme schnell lösen.

Besonders überzeugend im Erfahrungsbericht ist jedoch, dass markets.com umfassende Handelsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Von klassischen Forex-CFDs über den Aktienhandel bis hin zu digitalen Währungen können bei den Investitionen und beim Handel ganz unterschiedliche Wege eingeschlagen werden. Unterstützung beim Aktienhandel bietet zudem der Strategy Builder, auf den im Depot zurückgegriffen werden kann.

Im Rahmen unserer markets.com Erfahrungen können wir daher eine Empfehlung für den Broker aussprechen.

Nutzererfahrungen mit Markets.com

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Schreibe deinen eigenen Erfahrungsbericht

Nach oben
SchlieĂźen
Markets.com
95/100
Zu Markets.com
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von Markets.com hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter