JFD Brokers Betrug oder seriös 2020: Broker-Erfahrungen im großen Test

Der Name JFD Brokers zeigt bereits eindeutig an, dass es sich um einen Broker handelt. Der macht Crypto Trading und mehr möglich. Die Rede ist hier von einem seriösen Angebot, welches über eine gleichnamige Bank betrieben wird. Diese Verbindung ist einer von mehreren Pluspunkten. Welche weiteren es gibt und ob eventuell etwas dagegen spricht, einen Handel bei JFD Brokers zu wagen, wird dieser objektive JFD Brokers Test aufzeigen.

JFD Brokers: Ein kurzer Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • JFD Brokers ist ein Broker für Kryptowährungen und mehr
  • Alles wird mit einer deutschsprachigen Website und App betrieben
  • Die JFD Bank betreibt diese Plattform
  • Lizensiert ist alles auf Zypern, eine zusätzliche Regulierung erfolgte in Deutschland
  • JFD Brokers bietet viele Tools und spezifizierte Konten
  • Es sind Fortbildungsmaßnahmen möglich
  • Bemerkenswert viele Auszeichnungen gab es seit dem Jahr 2013, die letzten 2019
  • Keine Live-Chat Besetzung am Wochenende und Feiertagen

Mehr als Kryptowährungen handeln

JFD Brokers bietet über 1500 Optionen für einen Handel. Dieser kann über drei Trading Plattformen veranlasst werden. Diverse Instrumente oder anders ausgedrückt Tools stehen zur Wahl. Der niedrigste Spread ist ab 0.2 Euro möglich. Diese niedrigen Handelskosten, zu denen auch so genannte Core Spreads von 0.0 gehören, führen dazu, dass JFD Brokers wohl mit die besten Bid/Ask-Preise aufweist. Das Stichwort, mit dem das JFD Brokers Programm für die eigenen Investitionen genutzt werden kann, nennt sich Smart Order Routing. Bereits diese genutzten Begriffe führen allerdings zu der Annahme, dass ein vorsichtiger Test zu empfehlen ist. Bei einem Angebot wie dem von JFD Brokers können Missverständnisse schließlich viel Geld kosten.

Was ansonsten gehandelt werden kann

Was präsentiert JFD Brokers als Broker abseits der Kryptowährungen? Anders als einige Konkurrenten ist JFD Brokers nämlich nicht auf diese spezialisiert. Genau genommen geht es hier um Devisenpaare, um Edelmetalle und um CFDs. Hinzu kommen echte Aktien. Ansonsten dreht sich vieles um Bitcoin und Co. Die beiden letztgenannten Optionen sind ohne Kommissionen handelbar. Natürlich muss zuvor eine Registrierung erfolgen und auf dem JFD Brokers Konto muss sich Geld befinden.

Die Kontomodelle von JFD Brokers

Konto Spezifikationen heißt es auf der JFD Brokers Webseite. Hier werden alle Möglichkeiten für die Kunden aufgelistet. Das normale Konto (gibt es für private Kunden und für Geschäftskunden) hat ein Margin Call Level von 100 % und ein Stop Out Level von 50 %. Es kann, was etwas kompliziert ist, von der JFD Group Ltd. oder von der JFD Overseas Ltd. zur Verfügung gestellt werden. Die Unterschiede erklärt JFD Brokers leider nicht. Es ist davon auszugehen, dass es sich einmal um das normale Konto handelt und einmal um die Version für die von Übersee aus handelnden Trader. Vier mögliche Währungen können verwendet werden: der US-Dollar, das britische Pfund, der Euro sowie die Schweizer Franken. Es müssen mindestens 500 in der jeweiligen Währung eingezahlt werden. Es gibt „Segregierte Kontoeinlagen“, was ebenfalls nicht erklärt wird. Die Schlüsselfakten sind bei der Ausführung DMA und STP sowie bei der zweiten Variante der Handel mit Wertpapieren. Die Preisverbesserung ist freigegeben. Einmal liegt der Hebel gemäß den temporären Produkt-Interventions-Maßnahmen der ESMA und einmal bei 1:400. Die Post Trade Transparenz ist entscheidend für den Erfolg, es wird eine Anonymität vor den LPs garantiert, ein Hedging ist verfügbar und Scalper / EAs sind willkommen. Alleine diese Begriffe könnten viele Kunden verwirren. Ohne eingehende Informationen sollte man sich beim JFD Brokers Webtrader Angebot trotz der vielen Vorteile also nicht anmelden.

Wie man sich auf der JFD Brokers Webseite registriert

Wer bei JFD Brokers auf „Konto eröffnen“ klickt, wählt zuerst zwischen drei Optionen. Das Live Privatkunden Konto und das Live Firmenkonto unterscheiden sich von der Ausstattung nicht wirklich, es werden allerdings einige andere Angaben von den Nutzern verlangt. Hinzukommt das Demo Konto als dritte Option. Danach wird die Plattform ausgewählt. Zur Wahl stehen MT4+ und MT5+. Bei Letzterer sind die physischen Aktien inklusive. Nachdem die beiden Angaben gemacht worden sind, füllt man die angegebenen Felder aus. Nachname, Vorname, Telefonnummer, Mail Adresse, Hauptwohnsitzland, Konto Währung und Höhe der Einzahlung sollen vom Kunden angegeben werden. Letzteres spielt sich im Rahmen von 500 bis 50.000 in der bevorzugten Währung ab. Ein Klick kann bei Interesse für den JFD Brokers Newsletter erfolgen. Zwingend ist er, wenn es um die allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutz geht. Nach dem finalen Klick auf Registrieren ist das Konto erstellt. Es folgt eine Bestätigung per Mail. Das ist bei JFD Brokers deutsch, ohne Einschränkungen.

Alles in Sachen JFD Handelsplattformen

Drei Plattformen für den Handel bietet JFD Brokers. Zu den bekanntesten am Markt gehören MetaTrader 4+ und MetaTrader 5+. Über 1500 Optionen für Investitionen bestehen für die Kunden. Dies alles nennt sich auf der Website „alle Instrumente“. 64 Optionen bestehen beim verfügbaren Produkt FX. Zwei sind es bei den Edelmetallen. Immerhin 15 stehen bei den Index CFDs zur Wahl und über 400 bei den Aktien CFDs. Bei den Rohstoffen sind es sieben. 21 werden für die ETFs angegeben und vier weitere für die ETB CFDs. Bei den Kryptowährungen sind es fünf. Und bei den normalen Aktien über 600, was allerdings nur für die Variante JFD Group Ltd. gilt.

Hohe Sicherheitsstandards sind festzustellen

Das Thema Sicherheit ist bei JFD Brokers wichtig. Nicht nur, dass direkt auf der unteren Seite immer der Hinweis erfolgt, dass 76 % aller Privatanlegerkonten beim Handel mit CFDs Geld verlieren und dass Themen wie Datenschutz und Cookies beachtet werden. Es sind auch noch wichtige andere Fakten feststellbar gewesen in diesem JFD Brokers Test. Zum Beispiel besteht im Gegensatz zu vielen Konkurrenten bei dieser Börse keine so genannte Nachschusspflicht. Das Konto muss also mit anderen Worten nicht immer wieder gefüllt werden. Bei diesem Anbieter existiert sogar eine Möglichkeit der Entschädigung über einen Fonds für die Anleger. Das sorgt für eine gewisse Sicherheit. Ebenso wie die Segregation von den Geldern der Kunden.

Die anfallenden Gebühren bei JFD Brokers

Eine Reihe von JFD Brokers Gebühren sind zu erwarten. Auf Edelmetalle, Devisen und CFDs werden Handelskosten einbehalten, die aber nicht näher beziffert sind. Kommissionen auf physische Aktien bestehen laut Liste nicht, wohl aber zusätzliche Prozente. Bei US Aktien sind es ein Minimum von einem Dollar oder 0,0025 pro Aktie. Für EU Aktien liegt der Wert der Gebühr bei 0,015 % oder bei einem Minimum von 1,5 Euro. Übernachtfinanzierungskosten sind mit 3,25 % grundsätzlich angegeben. Immerhin kosten die Auszahlungen bei JFD Brokers keine Gebühr. Wenn ein Konto allerdings vorhanden ist ohne genutzt werden, fällt pro Monat ein Betrag von 20 Euro an. Und: Eine Währungsumrechnung führt zu zusätzlichen Kosten von 1 % des gültigen Wechselkurses.

Eine objektive Einschätzung der JFD Brokers Website

In diesem umfangreichen JFD Brokers Test bewerten wir die Website für den Handel. Nicht näher angeschaut haben wir uns die Seite der Bank. Bei JFD Brokers wird auf der Startseite alles an wichtigen Informationen bereitgestellt, was vor einer Registrierung von Bedeutung ist. Dies alles ist übersichtlich, vor allem im Vergleich zur Konkurrenz. Die Farben sind angenehm (das meiste findet entweder auf dunklem Hintergrund mit weißer Schrift statt oder auf weißem Hintergrund mit dunkler Schrift), die Hinweise vielfältig. Egal ob es nun um aktuelle Kurse geht, um die Plattformen, um den Support, um die Möglichkeiten zur Zahlung – bei JFD Brokers muss nicht lange gesucht werden. Hinzu kommen übersichtliche Menüs. Das führt zu einer guten Einschätzung. Nebenbei bemerkt wird klar und eindeutig erwähnt, dass das Kaufen mit den vorhandenen CFDs aufgrund ihrer Komplexität zu einem Verlust der Einlagen führen können. Alleine dieser Hinweis spricht dafür, dass ein JFD Brokers Betrug unwahrscheinlich ist. Wer betrügen will, muss anders vorgehen.

Bewertung des kompetenten JFD Brokers Support

Übersichtlich wird der JFD Brokers Support angekündigt. Als erstes ist eine Telefonnummer zu lesen, was nicht selbstverständlich ist. Es handelt sich um eine Nummer aus Deutschland, aber vermisst haben wir den Hinweis, ob bei einem Anruf Gebühren fällig werden. Es gibt die Möglichkeit, eine E-Mail zu senden oder einen Live Chat zu nutzen. Der ist 24 Stunden am Montag, am Dienstag, am Mittwoch, am Donnerstag und am Freitag verfügbar. Am Samstag und am Sonntag sowie an Feiertagen ist, sicherlich auch wegen des nicht stattfindenden Handels, der Live Chat nicht besetzt. Grundsätzlich gilt, dass er natürlich schneller ist als die Mail. Bei JFD Brokers gibt es zusätzlich die Möglichkeit der Vernetzung über soziale Netzwerke. Und zwar über Twitter, Instagram, YouTube und Facebook. Das macht alles einen guten Eindruck. Hinzu kommen umfangreiche Beschreibungen zu vielen wichtigen Themen in deutscher Sprache. Allgemein lässt sich Kompetenz feststellen. Was spricht für JFD Brokers? Dieser Bereich kann als Pluspunkt genannt werden.

So wird eingezahlt und ausgezahlt

Wie so vieles, werden auch die Optionen für die Zahlungen bei JFD Brokers übersichtlich angegeben. Neben diversen Kreditkarten (darunter die von Barclays), stehen die Sofortüberweisung, SafeCharge, Skrill und Neteller zur Wahl. Auch die normale Überweisung kann genutzt werden, die jedoch mehrere Tage Zeit kosten würde. 500 bis 50.000 Euro oder in einer vergleichbaren Währung können gezahlt werden. Geringere Beträge wären natürlich angenehmer. Wer vorsichtig vorgehen will, hat beim Angebot von JFD Brokers nur die Möglichkeit das Demo Konto zu verwenden.

Die Vorgehensweise einer Zahlung

  • Wer ein JFD Brokers Konto besitzt, kann für dieses bequem eine Einzahlung veranlassen.
  • Im Kontobereich klickt man auf Einzahlung und entscheidet sich für eine Option.
  • Man gibt die Währung an und im Falle einer Überweisung den Standort der Bank.
  • Außerdem wählt man aus den zwei Optionen aus, die beim Kundenkonto bestehen.
  • Grundsätzlich gilt, dass dem Prozess auf der Website gefolgt werden muss.
  • Bei einer normalen Überweisung dauert es einige Tage, bis das Geld zum Handel zur Verfügung steht.

Was neben den Kryptowährungen geboten wird

Research ist ein wichtiger zusätzlicher Bereich auf der JFD Brokers Seite. Hier gibt es drei wichtige Links, auf die bei Interesse geklickt werden kann. Der eine nennt sich Marktnachrichten und Analysen. Nicht nur, dass hier diverse Newsletter abonniert werden können zu den Themen Angebote, Webinare & Live Events, Unternehmensnachrichten und Strategic Report. Man kann auch nach Analysetypen filtern und nach Assetklassen und sich nur das anzeigen lassen, was individuell interessiert. Die entsprechenden Analysen stammen von JFD Brokers Experten. Es kann um eine technische Analyse gehen, um tägliche Marktbericht, um Aktien und Indizes, um FX, um Rohstoffe oder um Cryptos. Unter der Überschrift Webinare & Events findet sich eine Übersicht in Form eines Kalenders über die diversen Streams und weiteren Angebote. Auch hier kann gefiltert werden, nach Sprachen, Themen, Wochentagen, Zeiten, Kosten und Sprachen. Das ist alles bemerkenswert. „Vertiefen Sie Ihr Wissen, werden Sie besser“. Das ist das JFD Brokers Motto. Der Begriff Trading Glossar steht einfach gesagt für eine Art von Lexikon.

Basisinformationsblätter

Ergänzend erwähnen können wir noch die so genannten Basisinformationsblätter von JFD Brokers. Die sind etwas versteckt auf der Seite, enthalten aber wichtige Informationen zu allen Produkten, in die investiert werden kann. Es gibt sie unter folgenden Überschriften: Forex, CFDs Indizes, CFDs Cryptocurrencies, CFDs Commodities, CFDs Stocks, CFDs ETFs und Execution Quality Summary Statement. Diese Begriffe lassen bereits vermuten, dass in diesem Bereich von JFD Brokers englische Sprachkenntnisse ein klarer Vorteil sind.

Was für die Seriosität von JFD Brokers spricht

JFD Brokers ist einer der Anbieter im hier vorgestellten Segment, der offizielle Lizenzen vorweisen kann. Die Tatsache, dass hinter allem eine Firma aus Zypern steht, ist nicht ungewöhnlich. Genau genommen handelt es sich um eine Gruppe, die auch eine Bank betreibt. Was ist JFD Brokers – Teil einer Bank. Das schafft Vertrauen. Ebenso wie die Tatsache, dass alles von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, der BaFin, reguliert wird und somit unter Aufsicht der Deutschen Bundesbank steht. Die dazugehörige Nummer wird auf der JFD Brokers Seite angegeben. Eine Reihe von Auszeichnungen sind ergänzend als Pluspunkte zu nennen. Wichtiger ist, dass JFD sich an Themen wie Datenschutz und Jugendschutz hält und dass die Kunden sich verifizieren müssen.

JFD Brokers: Keine Auszeichnungen

Obgleich wir nicht in Erfahrung gebracht haben, wie lange es JFD Brokers genau gibt, können wir an dieser Stelle auf eine bemerkenswerte Anzahl an Auszeichnungen und Preisen verweisen. Die Vielzahl beeindruckt. Die ältesten stammen aus dem Jahr 2013. In jedem Jahr gab es Preise. Mal als Handelsplattform, mal wegen der Features, mal als bester Broker. Alle Titel können wir an dieser Stelle gar nicht nennen. Es wirkt, als wenn viele Kunden positive JFD Brokers Erfahrungen sammeln konnten. Und dass JFD Brokers seriös ist, lässt sich an diesen Auszeichnungen ebenfalls erkennen.

Was gegen JFD Brokers sprechen könnte

Einen konkreten Hinweis, dass eine JFD Brokers Abzocke wahrscheinlich ist, haben wir bei unserer Recherche nicht entdeckt. Eine Verbindung besteht allerdings nach Vanuatu in Ozeanien. Das ist nichts, was zwingend für Seriosität steht. Die klaren Verbindungen nach Deutschland mit einer Regulierung hierzulande gleichen dies jedoch mehr als aus. “CFDs sind komplexe Finanzinstrumente“ steht auf der JFD Brokers Seite zu lesen. Sie bergen aufgrund des Hebels ein hohes Risiko für schnelle Verluste. Bei JFD Brokers sind 76 % aller Privatanlegerkonten von einem Verlust betroffen. Im Gegensatz zur Konkurrenz heißt es hier nicht, dass das gesamte Geld verloren geht, obgleich vermutlich dies gemeint ist. Es gibt den bei vergleichbaren Angeboten üblichen Hinweis, dass man darüber nachdenken sollte, ob man versteht, wie die CFDs funktionieren und ob man sich das hohe Verlustrisiko des Kapitals leisten kann.

Die JFD Brokers App

Trotz aller technischen Fortschritte haben wir leider keine JFD Brokers App entdeckt, konnten eine solche somit nicht testen. Dennoch ist keineswegs von einer Registrierung abzuraten, denn der mobile Zugriff besteht natürlich. Er erfolgt über den Browser jedes Smartphones oder Tablet PCs, sofern diese eine Verbindung zum Internet haben. Die ist natürlich vorauszusetzen. Diese mobile Webseite beinhaltet das normale JFD Brokers Programm. Neue Kunden könnten sich anmelden oder es werden die vorher festgelegten Daten verwendet. Jede Zahlung ist möglich, jede Information kann eingeholt werden. So muss es sein. Es ist also kein Nachteil, dass JFD Brokers Apps nicht installiert werden können. Wer sich die JFD Brokers Seite auf dem mobilen Gerät speichert, die natürlich über den Touch Screen bequem bedient werden kann, findet beispielsweise auf dem Home Bildschirm oder unter Favoriten ein JFD Brokers Logo vor und ist nur noch einen Klick vom Besuch der Website entfernt.

Unser gutes Fazit zu JFD Brokers

Wie sind die Erfahrungen mit JFD Brokers? Eine Reihe von Auszeichnungen macht bereits auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Die Tatsache, dass alles in perfekter deutscher Sprache präsentiert wird (größtenteils ohne Kommissionen und mit einer bemerkenswerten Auswahl), hat ebenfalls bestens gefallen. Die deutschsprachige Webseite ist das eine, die Regulierung in Deutschland das andere, was zu einer Empfehlung führt. Natürlich muss jeder Kunde wissen, dass ein Verlust der Investitionen denkbar ist. Darauf wird bei JFD Brokers konkret hingewiesen. Da aber bemerkenswert innovativen Tools vorhanden sind und interessante Maßnahmen zur Fortbildung bestehen, sind realistische Chance auf einen Gewinn gegeben. Einen genauen Blick wert sollte JFD Brokers sein.

Ein gewisses Risiko besteht

Grundsätzlich empfehlen wir, bevor eine JFD Brokers Registrierung, erfolgt, dass möglichst alle Informationen über den angedachten Handel eingeholt werden. Man sollte alle notwendigen Begriffe kennen, die allgemeine Vorgehensweise getestet haben und sich den Einsatz von mindestens 500 Euro leisten können. Denn die werden Minimum bei JFD Brokers verlangt. Die Möglichkeiten der Fortbildung haben wir zuvor erwähnt. Wer die Chancen ignoriert, geht ein großes Risiko ein. Aber das hat wie angedeutet nichts mit JFD Brokers zu tun.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter