iTrader Erfahrungen & Test 08/2020

iTrader ist ein führender Broker für Forex und CFD. Wir legen in unserem iTrader Test den Fokus auf Kryptowährungen. Geboten wird eine moderne Trading Plattform in deutscher Sprache, die von Zypern aus betrieben wird. Hinter allem steht die Firma Hoch Capital Ltd. Die in diesem Artikel beschriebene Website ist in zehn verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter auch auf Deutsch. Verschiedene Tools und Möglichkeiten zur Fortbildung erwarten die Kunden beim iTrader Broker, der aus allen Perspektiven nachfolgend beleuchtet wird. Antworten gibt es am Ende auf die Frage: “Wie sind die Erfahrungen mit iTrader?“ und “Was spricht für iTrader?“

iTrader: Ein kurzer Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • iTrader wird von Zypern aus betrieben
  • Es handelt sich um eine seriöse Plattform auf der unter anderem Kryptowährungen gehandelt werden
  • Vor einem Handel muss eine Registrierung erfolgen
  • Die Website ist in deutscher Sprache verfügbar
  • iTrader lockt mit einem Bonus
  • Ein kostenloses Demokonto ist nur für 14 Tage möglich

iTrader: ein seriöser Anbieter zum Crypto Trading

Hoch Capital Ltd. ist eine Firma aus Zypern, die in diesem Land offiziell zertifiziert ist. Sie bietet eine eigene Website für das Trading in englischer Sprache sowie als so genannten Brand iTrader. Grundsätzlich geht es um Investitionen. Es fehlen die Angaben, wann diese Firma gegründet worden ist. Ebenso wenig wird offiziell angegeben, wie lange es iTrader bereits gibt. An der Seriosität besteht aber kein Zweifel. Dazu reicht eine Recherche im Internet mit einer beliebigen Suchmaschine. Das iTrader Angebot ist nicht nur in deutscher Sprache, sondern auch auf Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Litauisch und Schwedisch verfügbar. Letztlich geht es um einen Handel mit Kryptowährungen, aber auch mit Aktien, Forex, Rohstoffen und Indizes.

Jahrelange Expertise laut Website

iTrader bietet seinen Kunden die Möglichkeit, verschiedene zu Grunde liegende Anlagewerte wie die zuvor genannten zu handeln. Es handelt sich laut eigenen Angaben um einen führenden Online Broker, der verschiedene Anlage- und ergänzende Dienstleistungen präsentiert. Ein engagiertes Team von erfahrenen Fachleuten aus den Bereichen Web Commerce und der Finanzbranche arbeitet zusammen, um Dienstleistungen speziell für die Privatanleger kosteneffizient zu gestalten. Es heißt, dass bei Nutzung der iTrader Services auf Knopfdruck von einer jahrelangen Expertise profitiert werden kann. Eine stabile Basis weltweiter Benutzer tätigt in jedem Monat hunderttausende von Trades. Das sind alles Informationen von der deutschsprachigen Webseite. Die Kunden, so steht es hier zu lesen, sind das wertvollste Gut. Sie erhalten den Komfort eines etablierten Ablaufs, welcher sich auf die Bereitstellung hochwertiger Dienstleistungen aus den Finanzmärkten spezialisiert hat. iTrader ist auf globaler Ebene tätig und bietet eine Flexibilität und einen kontinuierlichen Zugriff. Den benötigt man fraglos für das Crypto Trading.

iTrader Programm: Die verschiedenen Konten

Assets Index, Forex Trading, CFD Trading, Indizes, Aktien und Rohstoffe sind unter dem Stichwort Assets auf der iTrader Webseite zu finden. Sie können alle mit einem Konto genutzt werden. Man klickt auf Konto eröffnen und macht einige persönliche Angaben. Das Konto ist innerhalb von ungefähr einer Minute erstellt. Im Grunde gibt es drei Modelle: eine nennt sich Gold, eine andere Silber und eine dritte Platin. Die Mindesteinzahlung für Silber liegt bei 250 Euro. Die Konditionen unterscheiden sich deutlich von Gold und von Platin. Es handelt sich um ein Konto für die Einsteiger, die Kosten für einen Handel sind allerdings wesentlich höher, als bei den zwei anderen Modellen. Unterschiede gibt es zudem beim Hebel für die professionellen Kunden und beim Zugang zum Bereich der Weiterbildungen sowie beim Service. Der Hebel bei Silber liegt zum Beispiel bei 1:200. Es sind beim Gold Konto und beim Platin Konto 1:400. Auch bei den anderen Optionen sind Unterschiede zu erkennen. Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass für das Silber Konto in Sachen zusätzliche Leistungen bemerkenswert wenig im Vergleich vorhanden ist. Als Ergänzung zum Thema Konto können wir noch das kostenlose Demo Konto erwähnen. Und ein so genanntes islamisches Konto besteht ebenfalls.

Der Vorgang bei der Registrierung auf der iTrader Webseite

Nach einem Klick auf Registrieren werden persönliche Daten angegeben. Es wird klar versichert, dass iTrader sich an das Thema Datenschutz hält und dass alle Angaben streng vertraulich behandelt werden. Der Hinweis, dass bei einem Handel ein Verlust möglich ist und dass somit ein Risiko besteht, ist zu lesen. Das macht einen guten Eindruck und spricht nicht für einen iTrader Betrug. Angegeben werden müssen ein Vorname, ein Nachname, eine gültige Telefonnummer, eine Mail-Adresse und ein Passwort, welches der neue Trader sich aussucht. Man kann sich für Newsletter, Sonderaktionen, E-Mails, Anrufe und Updates anmelden. Kurz gesagt geht es um Werbung. Der Neukunde erklärt, dass er oder sie 18 Jahre alt ist oder älter, die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat, ebenso die Datenschutzerklärung und die Aufklärung zum Thema Risiko. All diesem wird per Klick zugestimmt. Das Konto ist innerhalb von kürzester Zeit erstellt und ab diesem Zeitpunkt kann eine Einzahlung erfolgen, die den ersten Trade zur Folge hat. Es sei denn, Ziel ist die Nutzung des Demo Konto.

iTrader: die Handelsplattformen für das Crypto Trading

Mit was bei iTrader ein Handel betrieben kann, wurde bereits zuvor erwähnt. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, wie und womit so ein Trade getätigt wird. Hinter dem Stichwort iTrader Webtrader verbirgt sich eine moderne Plattform. Ihre Hauptmerkmale sind eine Live Analyse und Charts mit detaillierten Informationen und Statistiken über geöffnete und geschlossene Trades. Die Kunden können einen Handel mit einem einzigen Klick ausführen. Grafiken und Charts sorgen für Informationen in einer vorteilhaft gestalteten Umgebung. Weitere Stichworte sind Trading Cubes, visuelle Trends und das erwähnte Demo Konto. Neben mobilen Apps und diversen Trading Tools muss noch die Plattform Metatrader 4 genannt werden. Es handelt sich um die wohl beliebteste und am weitesten verbreitete Software für den Handel mit Kryptowährungen. Ein Download ist sowohl für Windows als auch für den Mac möglich. Es geht um Indikatoren und Charting Tools, um eine Analysegeschwindigkeit und den Handel mit leistungsstarken Tools sowie um eine einfache Erfassung von Ordern. Von einer iTrader Abzocke muss man bei keiner dieser Möglichkeiten ausgehen.

Die Besonderheiten von iTrader

iTrader bietet zwar die Möglichkeit, dass nicht nur Profis sondern auch Anfänger an einer Börse digitale Währungen und andere Güter kaufen und verkaufen oder mit anderen Worten handeln können. Dies alles geschieht in einer modernen und sicheren Umgebung, wie in diesem iTrader Test belegt werden konnte. Allerdings gibt es dennoch einige Nachteile für die Neulinge. Die können sich zwar für eine Demo Konto anmelden und somit alles ohne ein Risiko testen. Allerdings nur für 14 Tage. Danach besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Von den drei Möglichkeiten für ein Konto ist Silber die logische für einen Anfänger. Doch genau das, was diese Gruppe benötigt, nämlich Chancen zur Fortbildung und diverse Services sowie Tools, stehen im Gegensatz zu anderen Konten nicht zur Verfügung. Das ist, wenn man näher darüber nachdenkt, nicht ideal. Die Tatsache, dass so genannte Spreads ab 0,01 möglich sein können, muss als Abschluss dieses Abschnitts betont werden. Gemeint ist nichts anderes, als dass man für wenig Geld bereits auf der iTrader Webseite tätig werden könnte.

Die Sicherheitsstandards

In Sachen Sicherheitsstandards gibt es in unserem iTrader Test wenig zu beanstanden. Die Website ist abgesichert und ein Zugriff für Unbefugte besteht nicht. Das gilt auch für die App. Der eigentliche Handel in den verschiedenen Bereichen ist selbsterklärend. Zu den Sicherheitsstandards zählt eine Verifizierung des Kontos vor einer Auszahlung. Ein Zugriff durch fremde Personen ist mit anderen Worten nicht möglich. Ein Beschwerdeverfahren und eine Einlagesicherheit sowie diverse Richtlinien deuten auf hohe Sicherheitsstandards hin. Lizenzierungen sind im Bereich des Crypto Trading nicht der Standard. iTrader kann eine Lizenz und eine offizielle Regulierung aus Zypern vorweisen.

Anfallende Kosten für die Kunden

Kommen wir zum wichtigen Thema der iTrader Gebühren. Die können bei Einzahlungen, bei Auszahlungen und beim Handel anfallen. Grundsätzlich ist die Führung eines Kontos bei iTrader kostenlos. Wenn man allerdings als Kunde nicht aktiv ist, fallen Gebühren an. Man zahlt also zusätzliches Geld. Wer länger als 60 Tage keine Aktivität zeigt, wird rückwirkend mit einer monatlichen Pauschale belastet: 80 Euro sind eine beträchtliche Summe. Maximal sind 500 Euro möglich. Bei über 180 Tagen ohne einen Handel fallen monatlich 200 Euro an. Und bei mehr als 270 Tagen sind es sogar 500 Euro. Bei den Zahlungen sind offiziell keine Gebühren angegeben.

Eine Einschätzung der Webseite von iTrader

Wir haben die Website von iTrader objektiv getestet. Hier ist iTrader deutsch, aber genau genommen lässt sich die Sprache wie zuvor erwähnt auch anders einstellen. Wer die Seite das erste Mal besucht, sieht oben die Möglichkeit ein Menü anzuklicken, hat auf der linken Seite die denkbaren Kontaktmöglichkeiten zum Support und findet ansonsten viele Hinweise, wie man Geld bei iTrader verdienen kann. Das bestehende Risiko wird nicht verschwiegen. Zu sehen sind aktuelle Kurse, der Kunde wird auf die Möglichkeit in einfachen Schritten zu beginnen hingewiesen und erhält eine Übersicht über all das, was iTrader bietet. Die Frage: Was ist iTrader wird also recht schnell beantwortet.

Eine Bewertung des iTrader Support

Um Missverständnissen vorzubeugen, muss ein Support deutschsprachig sein. Bei iTrader besteht die Chance auf einen ständig verfügbaren Live Chat. Der ist nur einen Klick entfernt. Eine Kommunikation per Mail, über eine Hotline auf Zypern und per Fax ist von 8 Uhr am Morgen bis 18 Uhr der zypriotischen Zeit wochentags von Montag bis Freitag eine Alternative. Darüber hinaus kann eine Kontaktaufnahme über soziale Netzwerke wie Facebook erfolgen. Die deutsche Sprache wird gesprochen, wenngleich sicherlich nicht von allen iTrader Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das sind unsere iTrader Erfahrungen. An der Kompetenz besteht kein Zweifel. Eventuell muss die Kontaktaufnahme gar nicht erfolgen, da auf der iTrader Seite vieles gut beschrieben wird. Allerdings muss man mit dem Silber Konto gewisse Einschränkungen hinnehmen.

Vorhandene Zahlungsoptionen

Gezahlt werden kann bei iTrader mit einer Kreditkarte oder mit einer Überweisung vom eigenen Bankkonto, mit verschiedenen Methoden. Die direkte Zahlung oder die Zahlung über Dienstleister stellen hier die Optionen dar. Das Stichwort Kreditkarte steht nicht nur für Visa Card und für Mastercard wie gewöhnlich, sondern auch für American Express und für Maestro. Skrill, Qiwi, WebMoney, Neteller und Yandex stellen die Optionen für die schnelle Überweisung. Bei diesen unter dem Oberbegriff elektronische Geldbörsen oder E-Wallets fallenden Optionen ist eine vorherige Registrierung nötig. Angaben über die Mindesteinzahlung, über Gebühren und was die Kontoführung kostet, werden nicht gemacht. Letzteres wird wie zuvor angedeutet erst ein Thema, wenn das Konto nicht aktiv ist für einen längeren Zeitraum.

Eine Zahlung: Wie man vorgeht als iTrader Kunde

  • Vor der ersten Zahlung muss eine Anmeldung bei iTrader erfolgen.
  • Hat man sich für die bevorzugte Konto-Option entschieden, wird eine Einzahlung verlangt.
  • Eine Ausnahme ist das Demo Konto, wo mit virtuellem Geld der Handel betrieben wird.
  • Im Kontobereich kann man sich für eines der vorhandene Zahlungsmittel entscheiden, einige könnten in Deutschland nicht verfügbar sein.
  • Das Geld wird abgesehen von einer normalen Überweisung von einem Bankkonto direkt gebucht.
  • Es kann nun für einen Trade genutzt werden.

Das Thema Bonus

iTrader gehört zu den Anbietern im Bereich des Crypto Trading und vergleichbarer Angebote, die von Zeit zu Zeit mit einem Bonus locken. Wir können an dieser Stelle keine konkreten Angebote benennen, die beispielsweise die neuen Kunden erhalten können. Denn die Aktionen wechseln. Im Schnitt geht es vorliegenden iTrader Erfahrungen nach um 100 Euro. Oft werden Einzahlungen belohnt, manchmal wird die Möglichkeit auf eine kostenlose Einlage oder etwas ähnliches präsentiert. Normalerweise sind bei einem Bonus bei den Sportwetten oder in einem Casino Bedingungen einzuhalten. Das ist auch bei iTrader der Fall, die Infos in den AGBs sind jedoch schwer zu finden. Wie lange ein Bonus gültig ist, also bis wann er aktiviert werden muss, wird leider nicht angegeben. Ein Ausnahme könnte natürlich bei der jeweiligen Aktionen möglich sein.

Fortbildung ist wichtig und bei iTrader möglich

Bemerkenswert viele Möglichkeiten auf eine Fortbildung bestehen bei iTrader. Es geht mit anderen Worten um Schulungen. Die Überschriften lauten Live Finanzwebinare, eBooks, V.O.D., Kurse, Tutorials, Artikel, Glossar, Wirtschaftskalender sowie FAQ. Gemeint sind die häufig gestellten Fragen und ihre Antworten. Nun muss man allerdings wissen, dass mit dem Silber Konto der Zugriff vorsichtig formuliert übersichtlich ist. Doch gerade die Anfänger benötigen eigentlich diese Fortbildung. Je professioneller das Konto genutzt wird, desto mehr genießen die Kunden die bestehenden Vorteile inklusive diverser Tool. Das Demo Konto ist natürlich für die Neulinge gedacht.

Was für die Seriosität von iTrader spricht

Wie zuvor bereits erwähnt, ist iTrader offiziell auf Zypern lizensiert und reguliert. Das ist das erste Zeichen von Seriosität. Auch die hinter allem stehende Firma, die eingangs in diesem iTrader Test genannt wurde, spricht dafür, dass iTrader seriös arbeitet. Der allgemeine Ruf international scheint sehr gut zu sein. Wir haben jedenfalls keine anderen Hinweise entdeckt. Dass man bei Problemen ein offizielles Beschwerdeverfahren aktivieren kann, kann beim hier beschriebenen Thema als ein weiterer Vorteil genannt werden. Grundsätzlich besteht natürlich ein Risiko beim Handel auf dieser Seite. Das hat nichts speziell mit iTrader, sondern mit den angebotenen Produkten. Ein Geheimnis wird daraus nichts gemacht. Es heißt dass 82,88 % aller Kleinanleger ihr Geld bei iTrader verlieren. Man sollte das herrschende Prinzip richtig verstehen und das Risiko tragen können.

Was gegen iTrader sprechen könnte

Besagtes Risiko ist natürlich ein Argument, sich nicht bei iTrader zu registrieren. Doch gegen ein Demo Konto für 14 Tage spricht eigentlich nichts. Mit diesem lernt man, dass eventuell eine Möglichkeit auf einen Gewinn besteht. Oder auf ein Verlust. Die eigenen Erfahrungen sollten dann zu der Entscheidung führen, ob man sich für ein echtes Konto registriert und mit einer Einlage eine Investitionen versucht. Dafür bietet sich mehr an als der Bitcoin oder vergleichbare Kryptowährungen. Grundsätzlich einen negativen Fakt haben wir bei unserem Test des iTrader Broker nicht entdeckt.

iTrader: Keine Auszeichnungen

Bei einem umfassenden Test zu iTrader wollten wir in Erfahrung bringen, ob es in der Vergangenheit Auszahlung gegeben hat. Die können unter Umständen ein wichtiges Kriterium sein. Allerdings sind sie im hier beschriebenen Bereich nicht der Standard. Vermutlich haben wir aus diesem Grund nichts bei iTrader entdeckt.

Ein Hinweis auf die App

Wir sind noch nicht intensiv auf die App eingegangen. Ein mobiler Zugriff auf das iTrader Angebot besteht also. Sowohl die mobile Website als auch die kleinen Programm sind natürlich kostenfrei verfügbar. Es gibt sie für verschiedene Betriebssysteme. Der Suchbegriff lautet iTrader. Ansonsten haben wir festgestellt, dass in Sachen Innovationen immer wieder Überraschungen möglich sind, nicht nur auf Apps bezogen. Wie beim Thema Bonus gilt es also aufmerksam zu sein und zu schauen, was für Neuigkeiten benutzt werden können.

Das positive Fazit zu iTrader mit Einschränkungen

Wir haben in unserem Test einen guten Eindruck von iTrader gewonnen. Natürlich besteht ein Risiko, aber das kann durch das Demo Konto zumindest in den ersten 14 Tagen gemindert werden. Profis werden sich hier wohl fühlen, ob dies auch für die Anfänger gilt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir finden es nicht ideal, dass besagtes Demo Konto nur kurze Zeit verfügbar ist. Dass Neulinge wesentlich weniger Service beim Silber Konto nutzen können als die Profis, empfinden wir ebenfalls als nicht positiv. Ebenso nicht ideal ist, dass ein inaktives Konto zu wirklich hohen Gebühren führt. Wenn es einen Vorteil gibt, dann die möglichen Promotionen. Ein Bonus ist beim Crypto Trading nämlich nicht der Standard. Allerdings geht iTrader in Sachen Umsatzvorgaben unserer Meinung nach etwas zu kompliziert vor.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter