HitBTC Betrug oder seriös 2020: Broker-Erfahrungen im großen Test

Der zweite Teil des Namens von HitBTC drückt eindeutig aus, um was es geht: um Bitcoin. Natürlich stehen auch andere Kryptowährungen für den Handel an dieser Börse zur Verfügung. Leider ist die Webseite nicht in deutscher Sprache verfügbar. Sie kann aber von deutschen Kunden besucht werden. Diese haben die Gelegenheit, sich für ein Konto zu registrieren. Besteht ein Konto, kann der Handel erfolgen. Was alles für Möglichkeiten genutzt werden können, wird dieser HitBTC Test aufzeigen. Es geht letztlich um die Antworten auf die Fragen: Wie sind die Erfahrungen mit HitBTC? sowie Was spricht für HitBTC? Oder anders ausgedrückt: ist das seit dem Jahr 2013 von Hongkong aus betriebene HitBTC ein Hit?

HitBTC: Ein kurzer Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • HitBTC ist eine Kryptobörse
  • Das Angebot besteht seit dem Jahr 2013
  • Es wird von Hongkong aus betrieben
  • An der Seriosität besteht kein Zweifel
  • Deutsche Kunden können sich registrieren
  • HitBTC ist nicht mit einer deutschen Website verfügbar

Kryptowährungen handeln

Direkt angekündigt sind folgende Kryptowährungen, wenn man sich über das HitBTC Programm informieren möchte: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, EOS, ZCash, Ripple und Ardor. Was den HitBTC Erfahrungen nach längst nicht alles sein muss. Digitale Währungen kommen immer wieder neue auf den Markt und andere verschwinden. Die in diesem Artikel getestete Webseite ist spezialisiert. Seit dem Jahr 2013 kaufen und verkaufen interessierte Kunden nach einer vorherigen Registrierung. Die Trading-Möglichkeiten sieht man bereits beim ersten Besuch der Seite, wo direkt Märkte mit ihren Entwicklungen angezeigt werden. Maker-Taker-Modell nennt sich das Prinzip bei HitBTC. Einfach ausgedrückt gibt es einen Käufer und einen Verkäufer. Wenn von Fiat-Währungen die Rede ist, sind der Euro und der US-Dollar gemeint.

Was ansonsten gehandelt werden kann

Abgesehen von den genannten digitalen Währungen kann bei HitBTC kein anderer Handel erfolgen. Wer sich für Forex, Aktien, Rohstoffe und so weiter interessiert, müsste sich anderweitig orientieren und registrieren. Genügend Auswahl ist vorhanden, ein Crypto Trading Vergleich mit vielen objektiven Testberichten auf dieser Webseite verfügbar.

Die HitBTC Kontomodelle

Most advanced Bitcoin Exchange ist die Beschreibung auf der HitBTC Seite. Stellt sich die Frage, wie es um das Thema Konto bestellt ist. Gibt es mehrere Optionen beim HitBTC Broker? Oder nur eine einzige? Bereits bei diesem Thema lässt sich klar erkennen, dass das ganze Angebot nicht auf einen HitBTC Betrug ausgelegt ist. Und es lässt sich direkt feststellen, dass es nicht ideal ist, dass HitBTC deutsch nicht als aktive Sprache verwendet. Denn bereits die Bezeichnungen Sign In und Sign Up können verwirrend. Zumal sich die identische Seite öffnet. Einmal lautet die deutsche Übersetzung Anmeldung und einmal Registrierung. Zwei verschiedene Optionen für ein Konto stehen zur Wahl. Eine ist ein kostenloses Demokonto. Und eines das ganz normale Konto. Ein Pro Account wird sehr versteckt zusätzlich auf dieser Webseite vorgestellt. Genau genommen handelt es sich wohl um eine Variante. Wir konnten sie nicht testen.

Wie man sich auf der HitBTC Webseite registriert

Wer bei HitBTC auf Sign Up klickt, also auf Registrierung, muss zuerst einen Security Check überstehen. Einfach formuliert wird angezeigt, dass man kein Roboter ist. Angewendet wird das reCaptcha Prinzip. Nach einem Klick öffnet sich eine Reihe von Bildern und man muss Fragen beantworten. Bei diesen geht es beispielsweise darum Busse oder Palmen oder etwas ähnliches anzuzeigen. Dazu klickt man auf die entsprechenden Fotos. Ist dies gelungen, folgt der nächste Schritt. Verlangt werden bei HitBTC nur eine gültige Mail-Adresse und ein Passwort. Wer auf Sign up klickt, bestätigt gleichzeitig, dass die HitBTC Terms of use gelesen worden sind, also mit anderen Worten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Jetzt kann Geld eingesetzt werden.

HitBTC Broker: Alles in Sachen Handelsplattformen

Best technology heißt es auf der HitBTC Seite. Das betrifft natürlich auch die Plattformen für den Handel. Genutzt wird ein Robot friendly API. Dieses lässt sich so beschreiben, dass auch Roboter, oder anders ausgedrückt Trading Bots, kaufen und verkaufen können. Eine Verbindung ist über ein Rest API oder über ein FIX Interface möglich. Die weiteren Stichworte lauten in diesem Zusammenhang Low Latency Data und Execution Feeds. Von einem Fee Tier System ist die Rede. Bei dieser Thematik lässt sich ein weiteres Mal erkennen, dass die nicht genutzte deutsche Sprache für die deutschen Kunden ein klarer Nachteil ist.

Hohe Sicherheitsstandards

Bevor ein wirklicher Handel bei HitBTC erfolgen kann, müssen die Kunden sich authentifizieren. Das geschieht mit zwei Faktoren und moderner Technologie. Auf der Website heißt es 2 Factor Authentification, Advanced Encryption Technology und Cold Storage. Selbst wenn man diese Worte nicht konkret einordnen kann, lässt sich schnell feststellen, dass alles abgesichert ist. Die HitBTC Website ist verschlüsselt. Die Systeme für den Handel sind den Beobachtungen nach unter dem Stichwort HitBTC Webtrader so abgesichert, wie man es sich als Kunde vorstellt. Themen wie der Datenschutz und der Jugendschutz werden beachtet. Egal ob bei einem Zugriff über die normale Website mit einem normalen Computer oder auf mobile Art und Weise: abgesehen vom grundsätzlichen Risiko sind keine Hinweise zu entdecken, dass von einem Trade bei HitBTC abgeraten werden müsste.

Die anfallenden Gebühren bei HitBTC

Die ersten HitBTC Gebühren werden fällig bei einer Einzahlung. Wer eine so genannte Fiat Währung wie den Euro oder den US-Dollar wählt, muss mit zusätzlichen 5 Euro rechnen. Anders wäre es, wenn bereits die HitBTC Einzahlung mit virtuellem Geld erfolgt, zum Beispiel mit dem Bitcoin. Die wesentlichen Gebühren fallen natürlich bei einem Handel an. Wie an anderer Stelle erwähnt, wird nach dem Maker-Taker-Modell verfahren. Der Käufer (gemeint ist der Taker) zahlt 0,1 % des Handelsvolumens. Der Verkäufer, also der Maker, zahlt keine Gebühr, sondern erhält einen Rabatt von 0,01 % pro abgeschlossener Order. Unter Withdraw und somit kurz vor der Auszahlung sind weitere Gebühren möglich. Die hängen allerdings zum einen mit dem Umsatz zusammen und zum anderen mit der Währung, die ausgezahlt werden soll. Aus diesem Grund ist es an dieser Stelle nicht möglich, konkrete Angaben zu machen. Es hat allerdings den Anschein, als wenn der Bitcoin besonders günstig ist. Grundsätzlich geht HitBTC mit Transparenz bei diesem Thema vor. Wir haben aber einen noch nicht angemerkten größeren Kritikpunkt. Wer sich eine HitBTC App installieren will, muss 3,49 Euro für diese zahlen. Das ist nicht nur unverständlich, es ist ärgerlich.

Eine objektive Einschätzung der HitBTC Website

Kommen wir nun zur Webseite. Von den Farben her dominieren Weiß und Blau, was angenehm für die Augen ist. Alles ist übersichtlich. Oben gibt es Hinweise auf die Börse, auf den Markt, auf den System Monitor und auf die so genannten Trading Contests. Auf der Startseite sehen die Kunden einige Informationen sowie aktuelle Märkte. Kurse werden grafisch aufbereitet. Unten sieht man dann diverse Stichworte unter den Überschriften Company, For Partners, For Users, Utility und Follow Us. Letzteres bezieht sich auf die verschiedenen sozialen Netzwerke. Wie viel Handel aktuell zum Zeitpunkt des Besuchs betrieben wird, lässt sich ganz unten auf der Seite erkennen. Im Schnitt handeln hier über 5700 Menschen den vorliegenden Erfahrungen nach. Das ist eine interessante Info.

Der HitBTC Support ist schwer zu finden

Wenn die HitBTC Webseite bereits nicht in deutscher Sprache verfügbar ist, muss dies natürlich auch beim Support angenommen werden. Der soll zwar wie es heißt multilingual sein. Aber das betrifft nur Chinesisch, Koreanisch, Spanisch, Portugiesisch sowie natürlich Englisch. Klickt man auf Support, öffnet sich eine neue Seite. Der Kunde befindet sich nun im HitBTC Support Center, könnte eine Suchfunktion nutzen und Antworten auf häufig gestellte Fragen lesen. Angaben zum Live Chat, zur Mail-Adresse und zu einer Hotline finden sich nicht. Und das, obgleich es heißt, dass der Support 24 Stunden am Tag verfügbar ist. Hier ist etwas nicht gut gelöst worden. Kurz gesagt haben wir den Support nicht testen können und das kann nicht für Pluspunkte sorgen.

So wird gezahlt

Mehr als bei vielen vergleichbaren Angeboten wird auf der hier beschriebenen Plattform die Bezeichnung Fiat Währung verwendet. Wie in diesem HitBTC Test bereits mehrfach erwähnt, sind Euro und US-Dollar gemeint. Und für diese sind bei einer Einzahlung und bei einer Auszahlung nur normale Überweisungen von einem Bankkonto möglich. Sepa Überweisung ist das Stichwort. Diese Abkürzung steht für Single Euro Payments Area. Was gleichzeitig bedeutet, dass das Geld für den Handel nicht direkt zur Verfügung steht. Außerdem fallen 5 Euro als Gebühr an, allerdings nur, wenn die Einzahlung unter 50.000 Euro liegt. Diese Summe zu riskieren, wird nicht jeder HitBTC Kunde wagen. Die zusätzliche Möglichkeit, dass man direkt Kryptowährungen für die Zahlungen verwenden kann, wollen wir nicht verschweigen.

Die Vorgehensweise einer Zahlung

  • Vor eine Einzahlung muss man sich natürlich erst in seinem zuvor registrierten HitBTC Konto einloggen.
  • Bevor dies möglich ist, muss angezeigt werden, dass man keine Roboter ist.
  • Genutzt wird das reCaptcha Verfahren.
  • Im Kontobereich finden sich die Angaben für die Sepa Überweisung.
  • Gehandelt werden kann natürlich erst, wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist.
  • Das kann einige Tage dauern.

Es wird deutschsprachigen Kunden nicht leicht gemacht

Kryptowährungen sind nach dem Maker-Taker-Prinzip der Grund, weshalb Kunden auf der hier vorgestellten Plattform handeln. Alles, was zusätzlich geboten wird, kann im Grunde nur genutzt werden, wenn man als Kunde perfekt englisch spricht. Die Stichworte lauten OTC Trading, Add Token, For Market Makers, Pro Account, Trading Fee Tier, Bug Report, EOS BP, Price Widget, System Monitor und Changelog. Es ist uns bei diesem HitBTC Test wirklich schwer gefallen, alles genau zu testen. HitBTC macht es vor allem deutschsprachigen Kunden nicht leicht. Wirkliche Maßnahmen zur Fortbildung stehen bei diesem Anbieter nicht zur Verfügung. Immerhin gibt es einen Blog auf dem man das ein oder andere Thema nachlesen kann. Und HitBTC ist aktiv in den verschiedenen sozialen Netzwerken. Genannt werden können hier Twitter, Facebook, Telegram, Gifthub, Reddit und Coin Market Cap. Letzteres hat uns überhaupt nichts gesagt.

Was für die Seriosität von HitBTC spricht

Es gibt HitBTC seit dem Jahr 2013. Offiziell wird alles von Hongkong aus betrieben, wobei es auch ein Büro in Chile gibt. Daran lässt sich bereits klar erkennen, wie international alles ist. Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Chinesisch und Koreanisch sind die Sprachen auf der Seite. Diese ist funktional gestaltet wie erwähnt. Unter den bestehenden Möglichkeiten haben wir keine entdeckt, die für eine HitBTC Abzocke sprechen würde. Somit scheint es, dass HitBTC seriös arbeitet. Ansonsten hätte sich dieser Broker nicht so lange am Markt gehalten. Kunden müssen sich vor einer Zahlung übrigens verifizieren. Auch das ist ein gutes Zeichen, so umständlich alles im ersten Moment erscheinen mag. Geldwäsche ist ausgeschlossen, wenn Sie als Kunde erst zeigen müssen, dass Sie sich mit korrekten Daten angemeldet haben. Sie müssen einen gültigen Personalausweis eingescannt vorlegen und aktuelle Dokumente. Auf diesen muss die gleiche Adresse stehen, die beim HitBTC Konto Sign Up angegeben worden ist. Ist dies nicht möglich, werden die betroffenen Kunden bei HitBTC keinen Handel betreiben.

Was gegen HitBTC sprechen könnte

Mal abgesehen davon, dass grundsätzlich ein Risiko bei einem Angebot wie dem von HitBTC besteht, ist uns nichts Konkretes aufgefallen, das hier gegen die Registrierung spricht. Die Tatsache, dass alles nur unter anderem auf Englisch und nicht in deutscher Sprache verfügbar ist, kann aber für Missverständnisse bei einem Trader aus Deutschland sorgen. Das ist natürlich kein Zeichen davon, dass HitBTC nicht seriös vorgehen würde. Aber die Kunden sollten sich bewusst sein, dass ein Fehler zu Verlusten bei einer Investitionen führen könnte. Übrigens hat eine Recherche im Internet zum Thema HitBTC und Seriosität unseren Eindruck bestätigt. Zwar wird auch auf der Website von HitBTC angegeben, dass ein Risiko bei einem Handel besteht und dass Geld verloren gehen könnte. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten ist aber keine konkrete Zahl zu lesen. Gemeint ist eine Prozentzahl, wie viele Kunden normalerweise ihren Einsatz verlieren. Wer sich mit Crypto Trading befasst, sollte sich des Risikos immer bewusst sein. Das hat nichts konkret mit HitBTC zu tun.

Die HitBTC App

Natürlich besteht ein mobiler Zugriff auf das HitBTC Programm. Die mobile Webseite öffnet man über den Browser unter Eingabe der normale HitBTC Adresse und bedient alles über den Touch Screen. Das Betriebssystem des Smartphones oder Tablet PC spielt keine Rolle. Die normale HitBTC Seite präsentiert sich auf dem kleineren Display in angepasster Form. Sie ist aus einem ungewöhnlichen Grund zu empfehlen. Will man in einem App Store eine HitBTC App installieren, besteht diese Möglichkeit. Sie kostet allerdings Geld. Auf dem iPhone und dem iPad wird ein Betrag von 3,49 Euro vor der Installation verlangt. Das ist ein klarer und eindeutiger Minuspunkt. HitBTC verlangt hier Gelder, die der Kunde nicht zahlen muss, wenn er einfach seinen Browser öffnet. Die Inhalte scheinen uns identisch zu sein auf den ersten Blick, wobei wir betonen müssen, dass wir die Zahlung für die App nicht geleistet haben. Natürlich wird sie nicht deutschsprachig sein.

HitBTC: Keine Auszeichnungen

HitBTC gehört zu den Crypto Trading Plattformen, die entweder nie mit Preisen ausgezeichnet worden sind oder die mit diesen Auszeichnungen nicht hausieren gehen. Oder besser ausgedrückt: Werbung betreiben. Jedenfalls haben wir bei unserer Recherche nichts in dieser Richtung entdeckt. Ein möglicher HitBTC Pluspunkt kann somit nicht angeführt werden. Als Minuspunkt würden wir dieses Resultat nicht bewerten, denn Auszeichnungen sind bei Crypto Trading Angeboten keineswegs ein Standard.

Kein Hit: Unser Fazit zu HitBTC

Es ist grundsätzlich ein Nachteil, wenn ein Angebot wie das von HitBTC nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Zumindest für Kunden aus Deutschland. Die Tatsache, dass in Sachen Crypto Trading nicht nur eine Tradition seit dem Jahr 2013 besteht, sondern dass auch Innovation und Seriosität als Pluspunkte von HitBTC festzustellen waren in diesem Test, sollte normalerweise für eine Empfehlung sorgen. Gut hat uns zum Beispiel gefallen, dass ganz unten auf der Seite konkret angezeigt wird, mit welchem Volumen in den letzten 24 Stunden Handel betrieben worden ist. Aufgeschlüsselt auf verschiedene digitale Währungen. Noch besser gefällt, dass die Anzahl der handeltreibenden Kunden angegeben ist. Wenn es unserer Beobachtungen nach im Schnitt tatsächlich über 5700 sind, ist das ein klares Zeichen der Beliebtheit von HitBTC. Wäre da nur nicht das Problem mit der Sprache.

Einiges ist kein Hit

Wir wollen dieser Stelle noch einmal betonen, dass es riskant sein kann, Kunde von HitBTC zu sein. Das hat nichts mit einem eventuellen Betrug zu tun. Selbst dieser Test war eine Herausforderung aufgrund der genutzten Begriffe. Wenn man viel Geld riskiert, sind Missverständnisse unbedingt zu vermeiden. Informationen sind wichtig. Man muss sie sich wohl, wenn man unbedingt bei HitBTC einen Handel betreiben will, bei der Konkurrenz holen. Was ist HitBTC – das haben wir in diesem Artikel ausführlich vorgestellt. Und möchten noch einmal auf folgendes hinweisen: wir empfinden es als ärgerlich, wenn für eine App Geld kassiert wird. Zumal von einem Unternehmen, welches von dem Umsatz seiner Kunden lebt. Dass ausschließlich Überweisungen für Zahlungen genutzt werden können, ist auch keineswegs ideal. Dass die deutsche Sprache bei HitBTC nicht verwendet wird, hat bereits in diesem Test zu Missverständnissen geführt. Viel zu vieles ist auf Experten ausgelegt. Begriffe sind unverständlich und in Sachen Fortbildung gibt es Konkurrenten von HitBTC, die wesentlich mehr präsentieren. Kurz gesagt ist uns dieser Test schwer gefallen. Deshalb kann dieser Stelle auch kein uneingeschränkt positives Urteil erfolgen. Wir wollen damit nicht sagen, das HitBTC nicht empfohlen werden kann. Doch zumindest als Investor aus Deutschland sollte man sich eventuell anders orientieren. Denn ein Hit ist HitBTC unserer Meinung nach nicht.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter