Aktien
Forex
Krypto
100/100
Bewertung
eToro Aktien
-
*****
Zu eToro Aktien
Highlights
  • Echte Aktien handelbar
  • Aktien-CFDs handelbar
  • Kostenloses Demokonto
100/100
Bewertung
eToro Forex
-
*****
Zu eToro Forex
Highlights
  • Breites Bildungsangebot
  • Kostenfreies Demokonto
  • Großes Handelsangebot
100/100
Bewertung
eToro Krypto
-
*****
Zu eToro Krypto
Highlights
  • Große Anzahl an Krypto-Währungen handelbar
  • Schnelle Trading App
  • eToro ist eine führende Social Trading Plattform

eToro Betrug oder seriös 2020: Broker-Erfahrungen im großen Test

Wie setzen sich die eToro Gebühren zusammen?

eToro hat ein ganz eigenes Modell, seine Gebühren zu erheben. Bei einer Order wird eine Gebühr in Höhe von 0,09% als eToro Spread fällig. Das Handelsvolumen spielt hierbei keine Rolle. Auf den ersten Blick sind die eToro Gebühren niedrig, wer sich genauer mit dem Aufbau des Gebührenmodells auseinander setzt, wird aber schnell merken, dass die Gebühren im Vergleich zu anderen Anbietern doch eher hoch sind. Allerdings gibt es teilweise Spreads wie beim eToro Forex, die höher ausfallen als die bei anderen Anbietern. Auch der Handel mit eToro Krypto ist vergleichsweise teuer. Für einen Handel mit Bitcoin erhebt eToro beispielsweise eine Gebühr von 0,75%. Gleichermaßen fallen beim Traden über Xetra bei eToro Gebühren an. Weitere Gebühren erhebt die Social Trading Plattform bei den Auszahlungen und bei Inaktivität des Kontos.

eToro Pros und Contras
eToro Pros und Contras
  • Kostenfreies Demokonto
  • Schnelle Trading App
  • Echte Aktien handelbar
  • Keine telefonische Support-Hotline
100/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Echte Aktien handelbar
  • Aktien-CFDs handelbar
  • Kostenloses Demokonto
Zu eToro

Was sagt der eToro Test?

Viele, die die auffällige Werbung von eToro gesehen haben, dürften sich fragen, was ist eToro eigentlich? eToro ist ein Broker, der sich auf Social Trading konzentriert. Beim Social Trading können Trades anderer User kopiert werden, um so bestenfalls an ihrem Erfolg teilzunehmen.

Der eToro Test zeigt einige Vorteile beim Handel von Finanzprodukten. Dazu gehört die große Auswahl an Produkten, die unkonventionelle Form des Social Tradings und ein hervorragendes Angebot an Informationen. Zu den Nachteilen von eToro gehören ein schwacher Kundensupport und die hohen Kosten, die durch das spezielle Gebühren-Modell entstehen können.

Handeln kann man bei eToro Indizes, Aktien, verschiedene Rohstoffe, Devisen, Kryptowährungen, CFDs, Forex und ETFs. Da eToro viele verschiedene Produkte anbietet, ist es recht einfach, ein breit gefächertes Portfolio zusammenzustellen. Außerdem ist eToro einer der wenigen Broker, der einen Handel mit Kryptowährungen anbietet.

Der Broker bietet ein normales und ein professionelles. Wer über ausreichende Erfahrungen im Trading verfügt, kann ein professionelles Konto bekommen. Hier stehen dem Trader bessere Hebel zur Verfügung. Das hat zur Folge, dass bessere Gewinne erzielt werden können, aber eben auch, dass ein höheres Verlustrisiko besteht.

Bei den Kosten schneidet eToro leider eher schlecht ab, vor allem weil es nur feste Spreads gibt, die auch noch im Vergleich zu anderen Anbietern relativ teuer sind. Es hängt aber auch von der Art des Handelns ab, wie viel ein Spread an Kosten ausmacht, deshalb kann es Trader geben, für die die eToro Spreads von Vorteil sind.

Der Broker bietet ungewöhnlich viele Zahlungsmöglichkeiten an. Es gibt die klassische Überweisung, die Sofortüberweisung, die Zahlung per Kreditkarte und Zahlungsdienstleister, wie Paypal. Die vielseitigen Zahlungsmöglichkeiten erleichtern es, sein Geld möglichst schnell einzuzahlen. Eine Banküberweisung kann bei eToro bis zu drei Werktage dauern, außerdem wird bei Auszahlungen eine Gebühr von 5 Dollar fällig. Die meisten Broker verzichten auf eine Gebühr für Auszahlungen. Auch wer sein Konto über einen längeren Zeitraum nicht nutzt, ist bei eToro eher schlecht bedient, denn es fällt eine Inaktivitätsgebühr von 10 Dollar pro Monat an. Wurde eine Einzahlung getätigt, fällt die Inaktivitätsgebühr erst nach 12 Monaten an. Wenn nicht, bereits nach 4.

Der eToro Webtrader kann im eToro Test zwar überzeugen, hebt sich aber nicht besonders von anderen Anbietern ab. Er ist insgesamt übersichtlich gestaltet und gut zu handeln.

Der eToro Support & Kundenservice ist auch ein ganz eigenes Ding. Telefonisch ist hier niemand zu erreichen. Wer ein Problem hat, kann ein Support Ticket beantragen und daraufhin einen Termin mit einem Mitarbeiter bekommen. Die Kommunikation findet über Live-Chat statt.

In Bezug auf seine Zusatzangebote überzeugt eToro im Test allerdings wieder. Vor allem das Schulungsangebot ist positiv zu erwähnen. So können auch Anfänger sich umfangreich in die Materie einarbeiten. Der Broker bietet dazu auch Videos und Webinare an. Des Weiteren gibt es einen speziellen Kurs, wo schrittweise erklärt wird, wie Trading funktioniert.

Die Einlagensicherung ist besonders wichtig, denn eToro ist kein deutscher Anbieter. Der Broker hat verschiedene Firmensitze, zum Beispiel einen in Groß-Britannien, wo als Aufsichtsbehörde die FCA zuständig ist. Für die Sitze in Australien und Zypern ist entsprechend die ASIC zuständig. Für die deutschen Kunden ist hauptsächlich Zypern als Standort interessant, denn hier greift die europäische Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde auf jeden Fall.

Insgesamt ist zu sagen, dass es sich bei eToro um einen sehr speziellen Broker handelt, der Manchen vielleicht gut gefallen wird, sicher aber nicht jedermanns Sache ist.

Ist eToro Betrug?

Nein, von eToro und Betrug kann nicht gesprochen werden. Der Broker ist sicherlich speziell und eignet sich eher für risikofreudige Anleger als für solche, die vermehrt auf Sicherheit setzen, trotzdem ist aber ein eToro Betrug definitiv auszuschließen. Vor allem über die Online-Zugänge ist zu sagen, dass sie genauso gut abgesichert sind, wie die von anderen Brokern. Auch ist eine Einlagensicherung vorhanden und die Preisgestaltung des Brokers ist transparent für alle Geschäfte auf der Webseite einsehbar.

Ist eToro seriös?

Da in Bezug auf unkonventionelle Anbieter wie eToro immer wieder die Frage nach der Seriosität gestellt wird, hat sich das Unternehmen schon sehr früh bemüht, Gefahren auszuschließen. Alle Seiten sind mit SSL verschlüsselt, was eine hohe Sicherheit bietet und ein Indiz dafür ist, dass eToro seriös arbeitet. SSL wird nur da benutzt, wo eine hohe Online-Sicherheit gewährleistet werden muss. Auch der Standort kann kein Hinweis darauf sein, dass eToro nicht seriös wäre, denn mit Zypern gibt es einen Firmensitz in Europa, an dem europäisches Recht gilt.

Wie lange ist die eToro Auszahlungsdauer?

Die eToro Auszahlungsdauer kann schon mal drei Tage in Anspruch nehmen. Das ist ein bisschen mehr als bei anderen Brokern. Auch hier zeigt sich wieder, dass konventionelle Trader mit eToro vielleicht ein bisschen Probleme haben könnten, während sich die Plattform eher für „die jungen Wilden“ eignet, oder eben die, die jung, wild und unkonventionell geblieben sind. Die verlängerte eToro Auszahlungsdauer muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber Kunden sollten darüber Bescheid wissen und sie in Kauf nehmen.

Ist eToro Abzocke?

Nein, von eToro und Abzocke kann keine Rede sein. Es wird zwar kontrovers über das ungewöhnliche Preis-Modell des Anbieters diskutiert, trotzdem muss man aber sagen, dass die Preise je nach Handel in manchen Bereichen auch günstig sein können. Des Weiteren spricht gegen eine eToro Abzocke, dass alle Preise transparent auf der Webseite des Anbieters einsehbar sind.

Wie ist der eToro Webtrader?

Wer bei eToro tradet, muss auch den speziellen eToro Webtrader nutzen. Da der Broker Social Trading anbietet, würde es wohl schwierig sein, diese Art des Handels auf anderen Tradern zu installieren. eToro eignet sich also nicht für die Nutzung von Trading-Software. Allerdings ist der eToro Webtrader so gestaltet, dass man sich schnell und einfach darin zurechtfindet, auch wenn man bisher andere Lösungen gewohnt war oder Anfänger ist.

Ist eToro deutsch?

Nein eToro ist nicht deutsch. Der Broker ist ein multinationales Unternehmen, das seinen Sitz in Israel, Zypern, Groß-Britannien, den Vereinigten Staaten und in Australien hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 in Tel Aviv gegründet. Bereits im Jahr 2010 gab es die erste Plattform, auf der das Social Trading möglich war. Noch im gleichen Jahr kamen auch die ersten eToro Apps für Smartphones auf den Markt. Auch wenn eToro nicht deutsch ist, kann man allerdings auf die Seriosität des Anbieters vertrauen und ihn nutzen, wenn das Angebot dem persönlichen Geschmack entspricht.

Was ist eToro?

Bei der Gründung von eToro war eines der Ziele, Trading vor allem für Neulinge am Aktienmarkt interessant zu machen. Heute traden bereits mehr als 8 Millionen Kunden bei dem multinationalen Broker, der so einige Services bietet, die sonst fast nirgends zu finden sind, wie zum Beispiel den Handel mit Kryptowährungen oder eine Einzahlung über Paypal. Die große Spezialität von eToro ist aber das Social Trading, bei dem Kunden ihre Geschäftsprozesse von einander kopieren können und so gemeinsam davon profitieren oder eben auch nicht. Zu Beginn war eToro ein rein auf den Forex-Handel spezialisierter Broker, heute gibt es von den konventionellen Aktien und Rohstoffen bis in zum Kryptohandel alles.

Wie sind die eToro Bewertungen?

Eines ist klar, die Social-Trading-Plattform polarisiert. Dies zeigt sich auch in den eToro Bewertungen ziemlich deutlich, denn der Broker erreicht fast überall ganz genau die halbe Punktzahl. Kunden bemängeln bei den eToro Bewertungen vor allem Probleme mit dem Kundenservice, der schlecht erreichbar ist und technische Störungen. Als besonders positiv werten Nutzer innerhalb der eToro Bewertungen die Tatsache, dass Social Trading angeboten wird, was den Wertpapierhandel kommunikativ macht und Spaß bringt.

Gibt es eine eToro App?

Ja, eine eToro App wurde schon ziemlich schnell nach der Unternehmensgründung zur Verfügung gestellt. Die App ist sowohl für Android, als auch für Apple verfügbar. Mit ihrer Hilfe lassen sich alle Funktionen von eToro bequem von jedem Ort aus nutzen, an dem man sich gerade befindet. Selbstverständlich gibt es in der eToro App auch das Social Trading. Die App ist intuitiv zu bedienen und beinhaltet alle Produkte, die eToro auch auf seiner Handelsplattform anbietet. Über die App werden Kunden in Echtzeit benachrichtigt, wenn sie wichtige Entscheidungen treffen müssen. Die App wird von eToro als bevorzugtes Tool empfohlen.

Kann man auf eToro mit Krypto handeln?

Ja, eToro ist eine der wenigen Plattformen, auf denen Kunden Kryptowährungen handeln können. Da ein Handel mit Kryptowährungen vor allem für Anfänger oftmals schwer zu durchschauen ist, empfiehlt es sich, sich gut in die Materie einzuarbeiten, bevor man auf eToro Krypto auch tatsächlich handelt. Ein Handel mit diesen neuen Währungen findet oft mit hohem Risiko statt, ähnlich wie beim Forex oder bei den CFDs. Bei eToro können Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Dash, Ripple, Neo, Stellar, Tron und Eos gehandelt werden. Der Broker stellt für den Handel mit Kryptowährungen ein Demokonto und eine große Anzahl an Schulungsvideos und Lernmaterialien zur Verfügung.

Wie ist die eToro Meinung von Kunden?

Die eToro Meinung von Kunden spaltet sich ziemlich eindeutig in zwei Lager auf. Die Einen finden den unkonventionellen Broker besonders gut und sind begeistert von der Plattform, weil eToro eine große Freiheit im Handel bietet, weil im Grunde wirklich alle Arten des Handels angeboten werden und weil sie das Social Trading lieben. Der andere Teil der Nutzer beschwert sich innerhalb der eToro Meinung über einen ungenügenden Kundenservice, technische Probleme und ein schwer durchschaubares Preismodell.

Was ist über den eToro Spread zu sagen?

Bei eToro werden alle Handelskosten über Spreads erhoben. Viele Anleger kennen daher den eToro Spread, weil er eine Besonderheit in der Welt der Broker darstellt. Der Spread wird bei Schließungen von Positionen fällig und berechnet sich je nach dem speziellen Finanzprodukt aus der Differenz zwischen Geld- und Briefkurs. Die Kosten des eToro Spreads werden in Pips angegeben.

Der eToro Support & Kundenservice

Der eToro Support & Kundenservice wird von vielen Kunden kritisiert, denn er ist, wie so Vieles bei eToro, auch ein bisschen speziell. Einen telefonischen Kundenservice gibt es schonmal nicht. Wer ein Problem hat, muss sich über ein Support-Ticket an den Kundenservice wenden und bekommt daraufhin einen Termin für einen Live-Chat mit einem Mitarbeiter zugewiesen. Viele Nutzer beurteilen diese Art von Support aber als zu umständlich und langwierig.

Wie funktioniert bei eToro eine Einzahlung?

Für eine eToro Einzahlung gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten und auch hier setzt der Broker wieder mal auf unkonventionelle Methoden, wie zum Beispiel Einzahlungen über Paypal. Der Vorteil einer Einzahlung über Paypal dürfte auf der Hand liegen, denn sie geschieht sehr schnell. Auch Einzahlungen über Kreditkarten sind möglich und funktionieren ebenfalls sehr gut und schnell. Dabei sollte man darauf achten, dass die eToro Einzahlung immer von einem Account oder eine Kreditkarte gemacht werden muss, die mit dem Depotinhaber übereinstimmt, ansonsten sperrt eToro aus Sicherheitsgründen den Account vorübergehend. Eine klassische Einzahlung durch eine Sofortüberweisung oder auch eine Standardüberweisung sind ebenfalls möglich. Dabei ist zu beachten, dass eToro die Dauer einer Einzahlung mit der Standardüberweisung mit bis zu 48 Stunden angibt.

Wie funktioniert bei eToro eine Auszahlung?

Um eine eToro Auszahlung zu veranlassen, gibt es im Webtrader einen Button mit dem Namen „Geld auszahlen“. Nachdem man darauf geklickt hat, muss der gewünschte Betrag eingegeben werden und ein elektronisches Formular ausgefüllt werden. Die eToro Auszahlung kann nur in Höhe des Guthabens beantragt werden. Um eine Auszahlung vorzunehmen, muss das Konto verifiziert sein. Es können Beträge ab 30 Dollar ausbezahlt werden. Jede Auszahlung kostet 5 Dollar. Solange die Auszahlung noch in Bearbeitung ist, kann sie noch storniert werden.

Gibt es ein eToro Demokonto?

Ja, ein eToro Demokonto ist verfügbar. Kunden beschreiben das Demokonto bei eToro als um einiges besser als bei den meisten anderen Brokern. Hier werden Begriffe, wie „herausragend“ benutzt, denn die echte Plattform ist 1:1 im eToro Demokonto abgebildet und das Konto kann so lange benutzt werden, wie man möchte.

Wie sind die eToro Kosten zu beurteilen?

Die eToro Kosten sind wie so Vieles beim multinationalen Broker unkonventionell. eToro rechnet alle Gebühren als Spreads ab, was zusammenfassend betrachtet für den durchschnittlichen User eher ungünstig ist. Allerdings gibt es auch einige Vorteile innerhalb der eToro Kosten, was im Einzelfall zu prüfen ist. So können bestimmte Geschäfte auch um einiges günstiger sein, als bei der Konkurrenz. eToro stellt seinen Kunden eine transparente Übersicht aller Kosten zur Verfügung.

Kann man mit eToro Geld verdienen?

Ja, man kann mit eToro Geld verdienen. Das wird wahrscheinlich sogar einer der wichtigsten Gründe sein, warum Kunden eToro nutzen. Wichtig ist dabei, immer daran zu denken, dass es sich beim Wertpapierhandel oft um ein Risiko handelt und dass man nicht nur bei eToro Geld verdienen, sondern es auch verlieren kann.

Ist eine Einzahlung bei eToro mit Paypal möglich?

Ja, eine Einzahlung bei eToro mit Paypal ist tatsächlich möglich. Damit ist eToro einer der wenigen Broker bei dessen Service Kunden Paypal nutzen können. Der Vorteil liegt dabei ganz klar auf der Hand: Eine Einzahlung bei eToro mit Paypal ist nicht nur einfach, sie funktioniert auch noch schneller als die meisten anderen Zahlungsmethoden.

Gibt es bei eToro ETF?

Erst seit Kurzem können Kunden bei eToro mit ETF handeln. Das Angebot ist klein, deckt aber viele Bereich ab. Die Emerging Markets können nun anhand von eToro ETF mit nur einem Investment abgedeckt werden. Des Weiteren gibt es beispielsweise ETFs auf Goldminen-Aktien. Insgesamt sind beim multinationalen Broker bis jetzt 30 verschiedene ETFs zu haben.

Gibt es bei eToro CFD?

Ja, es gibt bei eToro auch CFD Handel. Viele traditionelle Broker, die sich im Privatkundenbereich bewegen, schließen CFDs aus ihrem Angebot noch aus, weil sie immer wieder in der Kritik stehen, ein zu hohes Risiko zu beinhalten. Auf der anderen Seite sind die Chancen auf Gewinn aber auch erhöht, was die CFDs so interessant macht. Beim eToro CFD Trading werden keine Wertpapiere gekauft, es werden vielmehr Verträge abgeschlossen mit denen auch steigende oder fallende Werte spekuliert wird.

Gibt es bei eToro Forex?

Schon seit dem Beginn seiner Geschäftstätigkeit bietet eToro Forex an. Beim Forex-Handel werden Devisen angekauft und verkauft. Forex steht für Foreign Exchange Market, welcher zwar nur einen kleinen Teil des Finanzmarktes darstellt, aber nicht zuletzt wegen seiner hohen Gewinnchancen sehr beliebt ist. Es sei auch hier wieder darauf hingewiesen, dass beim Wertpapierhandel hohe Gewinnchancen gleichbedeutend mit einem hohen Risiko sind.

100/100
Bewertung
eToro Highlights
  • Echte Aktien handelbar
  • Aktien-CFDs handelbar
  • Kostenloses Demokonto
Zu eToro

Weitere Erfahrungsberichte

Stocks Bonus
Forex Bonus
Crypto Bonus
Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter