BTCDirect Erfahrungen & Test 08/2020

In diesem Artikel wollen wir das Angebot von BTCDirect bewerten. Was ist BTCDirect – das wird sich nur jemand fragen, der sich bisher nicht mit dem Thema Kryptobörse beschäftigt hat. Es handelt sich nämlich um ein bekanntes Unternehmen aus dieser Branche, welches von den Niederlanden aus operiert. Tatsächlich stehen die digitalen Währungen mit dem Bitcoin an der Spitze im Mittelpunkt. Vorteile sind, dass keine Mindesteinlage verlangt ist und dass variable und keine festen Gebühren verlangt werden. Letztlich besteht bei BTCDirect eine realistische Chance, mit einem Handel Geld zu verdienen. Von einer Gewinn-Garantie kann aber nicht berichtet werden. Wer das Angebot persönlich testen möchte, könnte sich für ein kostenloses Demokonto entscheiden.

BTCDirect: Ein kurzer Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • BTCDirect operiert von den Niederlanden aus
  • Die Website ist in deutscher Sprache verfügbar
  • Sie kann mit einem Demokonto getestet werden
  • BTCDirect ist ein Spezialist für Crypto Trading
  • An der Seriosität besteht kein Zweifel
  • Das Angebot hat über 4000 Kunden
  • Keine App, nur mobile Webseite

Kryptowährungen handeln

Kryptowährungen sind die Spezialität von BTCDirect. Genau die werden gehandelt, nachdem die Registrierung erfolgt ist. Ein Trade ist ab 30 Euro möglich. Wer alles erst testen will, entscheidet sich wie erwähnt für das Demokonto. Und wer lernen möchte, kann hilfreiche Videos zur Einführung anklicken. BTCDirect ist für niedrige Gebühren und Rabatte auf große Bestellungen bekannt. Die allgemeinen Bewertungen, die recherchiert werden können, wirken so, als wenn dieser Broker empfohlen werden darf. Dies gilt für BTCDirect Deutsch, also für das Angebot, welches auch in der Schweiz und in Österreich verfügbar ist. Wie sind die Erfahrungen mit BTCDirect? Das wird nachfolgend Thema sein. Ebenso wie die Antwort auf die Frage: Was spricht für BTCDirect?

Private Trading

Ein Name wie BTCDirect deutet bereits an, dass es hier nicht um Aktien, Forex, Rohstoffe und so weiter geht. Unter der Überschrift Kaufen & Verkaufen werden Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und Ripple genannt. Und darüber hinaus das Stichwort Private Trading, also Privathandel. Die Vorteile sind eine sofortige Ausführung eines gewünschten Handels, ein Rabatt bei den BTCDirect Gebühren, eine persönliche Beratung, eine jahrelange Erfahrung sowie eine breite Angebotspalette. Es besteht ein persönlicher Ansatz, was durch einen persönlichen Account Manager dargestellt ist. Eine Voraussetzung für diesen Teil des Angebots ist eine Einlage von mindestens 25.000 Euro in einer beliebigen Kryptowährung.

Die BTCDirect Webseite

Wer die Website von BTCDirect besucht, kann als erstes entscheiden, für welche Region sie geöffnet werden soll. Es geht hier um verschiedene Sprachen. Der Liste sind die Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, Österreich, die Schweiz, Luxemburg, England, Irland – aber nicht Deutschland. In der deutschen Sprache ist BTCDirect aber verfügbar. Und wir haben auch keine Hinweise entdeckt, dass ein Handel von Deutschland aus nicht erlaubt ist. Hat man die Seite geöffnet, sieht man alles übersichtlich vor blauem Hintergrund. Das „Jetzt registrieren“ kann direkt entdeckt werden. Darüber hinaus gibt es oben auf der Seite die Stichworte Kaufen und Verkaufen, Wallet, Kurs und Kontakt. Darunter sind aktuelle Kurse für die einzelnen Kryptowährungen gelistet und man kann sich direkt den Kurs für die gewünschten Währungen angeben lassen. Darunter gibt es Informationen und eine viele Monate zurückgehende Grafik über die Kursentwicklung. Das macht einen ordentlichen Eindruck.

Nur ein Kontomodell

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten präsentiert BTCDirect seinen derzeit angeblich über 400.000 Kunden nur eine Variante des Kontos. Wer auf Registrieren klickt, gibt eine Mail-Adresse an und erstellt das Konto für den Handel. Das ist auch über die App möglich. Ab diesem Moment kann ein Trade erfolgen mit dem BTCDirect Webtrader. Das Demokonto ist die risikolose Alternative. Diese Option ist zum Lernen gedacht.

Der genaue Vorgang der Registrierung

Die Chance zum Registrieren findet sich oben auf der BTCDirect Seite. Nach einem Klick öffnet sich ein neues Fenster. Eine E-Mail-Adresse wird verlangt, nicht mehr. Diese muss natürlich gültig sein, ansonsten kann die Mail zur Bestätigung nicht zugestellt werden. Wer Interesse hat, kann sich für den Newsletter anmelden. Zwingend notwendig ist ein Klick auf die Bestätigung, dass die Datenschutzerklärung gelesen wurde und dass man ihr zustimmt. Alle sonstigen Daten wie Name, Adresse und so weiter werden im Kontobereich angegeben. Dies bedeutet, dass der eigentliche Prozess schnell überstanden ist.

Alles in Sachen Handelsplattformen

Die Plattform für den Handel auf der BTCDirect Seite trägt unseren Beobachtungen nach keinen speziellen Namen. Wer Bitcoin oder die anderen digitalen Währungen kaufen will, klickt auf den entsprechenden Coin-Namen. Der nächste Klick erfolgt auf Kaufen oder auf Verkaufen. Jetzt wird die Höhe der Kryptowährung angegeben und der Wert in Euro. Als letzter Schritt wird natürlich die Bestätigung verlangt. Der Kauf erfolgt. Das ist alles sehr einfach und funktional. Auch wer sich bisher nicht mit dem Crypto Trading beschäftigt hat, wird dieses Prinzip beim BTCDirect Broker schnell begreifen. Allerdings sollte man sich informieren, bevor man einen solchen Handel angeht.

Hohe Sicherheitsstandards

Ein Handel auf der BTCDirect Website ist nur nach einer vorherigen Registrierung möglich. Das Konto sollte durch ein Passwort gesichert sein, welches niemand leicht herausfinden kann. Da die Kryptowährungen in so genannten Wallets gespeichert werden können, für die man sich separat registriert, ist eine hohe Stufe in Sachen Sicherheit ein Fakt. Sichere Zahlungsmethoden runden das BTCDirect Angebot ab, wie unser BTCDirect Test aufzeigt. Nicht zu vergessen ist die Verifizierung. Die Kunden müssen kurz gesagt beweisen, dass die Registrierung mit korrekten Daten erfolgt ist. Dies geschieht über aktuelle Dokumente und einen Personalausweis, so wie es üblich ist.

Die anfallenden Gebühren bei BTCDirect

In Sachen Gebühren geht BTCDirect mit großer Übersicht vor. Abgesehen vom Bitcoin bedeutet ein Kauf, dass 3 % einbehalten werden. Beim Verkauf sind es 2 %. Günstiger ist alles beim Bitcoin, der BTCDirect den Namen gibt. Ein Kauf bedeutet 2 % zusätzliche Kosten und ein Verkauf nur 1 %. Alle Gebühren sind bereits in dem Preis, der auf der BTCDirect Website zu sehen ist, enthalten. Dadurch ist der Wert der jeweiligen Währungen bei BTCDirect oftmals anders, als bei einigen Konkurrenten. Weitere Gebühren sind möglich bei den Zahlungen. Diese variieren allerdings. Eine Überweisung von einem Bankkonto kostet 2,50 Euro. Was genau verlangt wird, bekommt ein Kunde deutlich vor der Zahlung angezeigt. Man wird somit nicht überrascht.

Noch einmal zur Website

Kommen wir nun zur Gestaltung der BTCDirect Webseite in optischer Hinsicht. Ein Urteil kann letztlich ausschließlich subjektiv erfolgen. Wenn es um die genutzten Farben geht oder um den Aufbau ist bei den unterschiedlichen Kunden eine unterschiedliche Vorliebe festzustellen. Deshalb ist eine Kritik nicht möglich. Blau und Weiß dominieren bei BTCDirect, was abgerundet wird durch Orange. Das ist, wie man so sagt, angenehm für die Augen. Übersichtlich ist alles bei BTCDirect, was wie beschrieben nicht zuletzt den eigentlichen Handel betrifft. In Sachen deutscher Sprache gibt es nichts zu kritisieren. Es verwundert nur, dass alles auf Österreich und die Schweiz ausgelegt ist und nicht auf Deutschland. Der Aufbau mit wichtigen Stichworten oben und weiteren wichtigen Stichworten unten auf der Seite sorgt für eine gute Übersicht. Auch die Erklärungen können gefallen, wobei es durchaus einige mehr sein könnten. Das wird Thema in einem anderen Abschnitt sein.

Bewertung des kompetenten BTCDirect Support

Zuerst einmal lässt sich feststellen, dass die deutsche Sprache bei BTCDirect perfekt genutzt wird bis auf ganz wenige Ausnahmen. Ein international tätiges Unternehmen braucht aber auch für zusätzliche Nachfragen einen kompetenten Support. Die Arbeitstage während der Woche sind von 9 Uhr am Morgen bis 22 Uhr. Bei BTCDirect wird zudem am Wochenende gearbeitet, dann von 12 Uhr bis 17 Uhr. Das gleiche gilt für einen Feiertag. Erreicht werden kann der Support per E-Mail, mit dem Live Chat und per Telefon. Eine E-Mail wird normalerweise innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Beim Live Chat geht naturgemäß alles wesentlich schneller. Die Telefonnummer gilt den vorliegenden Informationen für die deutschsprachigen Kunden. Ob sie gebührenfrei ist, gibt BTCDirect nicht an.

So wird eingezahlt und ausgezahlt

Wallet ist ein wichtiges Stichwort auf der BTCDirect Seite. Dieses wird zum Beispiel für Bitcoin erstellt. Es ist wie ein digitales Konto bei einer Bank zu verstehen, welches zum verwalten, versenden und empfangen so genannter Coins verwendet wird. Bei BTCDirect ist ein Wallet innerhalb von 10 Minuten oder weniger verfügbar nachdem diverse Angaben gemacht wurden. Die Registrierung sollte vorher erfolgen. Man meldet sich an und kann direkt starten. Ist ein Konto vorhanden, zahlt man per Überweisung oder Kreditkarte ein, wobei 30 Euro die Mindestsumme sind. Wenn das Geld von einem Konto kommt, könnte man sich für schnellere Varianten wie die Sofortüberweisung, Giropay oder eps entscheiden. Letztlich kommt es den vorliegenden BTCDirect Erfahrungen nach allerdings darauf an, wo man sich befindet.

Die Vorgehensweise einer Zahlung

  • Vor einer Zahlung muss ein BTCDirect Konto registriert sein.
  • Ab diesem Zeitpunkt ist alles selbsterklärend.
  • Im Kontobereich stehen die verschiedene Zahlungsmittel zur Wahl.
  • Der Kunde klickt auf das Logo, welches genutzt werden soll.
  • Jetzt wird ein Betrag angegeben.
  • Ansonsten folgt man dem Prozess auf dem Bildschirm.
  • Eine Überweisung dauert mehrere Tage, auf dem Überweisungsträger müssen die auf der Seite angegebenen Daten eingetragen sein.

Was neben den Kryptowährungen geboten wird

Bei BTCDirect können die Kunden sich fortbilden. Allerdings vermisst man oben auf der Website einen Bereich, der auf diesen Vorteil einen Hinweis liefert. Der ist unten auf der Seite zu finden unter dem Begriff Informationen. Hier geht es um Themen wie den Bitcoin Kurs, was ein Bitcoin ist, um Nachrichten, um häufig gestellte Fragen, um einen Handelsführer, um die Blockchain, um die Wissensdatenbank und um die Preise aller Kryptowährungen. Die Erklärungen sind ordentlich. Recht umfangreich ist die Übersicht der Nachrichten, die allerdings nicht von BTCDirect direkt zur Verfügung gestellt werden. In Sachen Gestaltung besteht eine gewisse Möglichkeit zum Ausbau.

Hilfreiche Videos

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten von BTCDirect können an dieser Stelle keine Seminare, Webinare oder Kurse vorgestellt werden, die für die Fortbildung herangezogen werden können. Es sind allerdings auf der Website hilfreiche Videos zur Einführung verfügbar. Allerdings sind diese nicht leicht zu entdecken. Schaut man sie an, ist man tatsächlich informiert – und darauf kommt es letztlich an. BTCDirect bestätigt bei diesem Thema seinen guten Ruf, mehr wäre allerdings möglich.

Was für die Seriosität von BTCDirect spricht

Viele konkrete Fakten, die für die Seriosität von BTCDirect sprechen, haben wir in diesem Test bereits angeführt. Über 900.000 Aufträge und über 400.000 Kunden, das schafft Vertrauen. Die Tatsache, dass seit dem Bestehen im Jahr 2013 keine negativen Nachrichten oder Beweise auf einen Betrug vorliegen, kann als klare Tendenz angeführt werden. Die Nutzung der deutschen Sprache macht ebenfalls einen guten Eindruck. Dass BTCDirect über die sozialen Netzwerke schnell erreicht werden kann, darf als Fakt nicht unterschätzt werden. Wenn eine intensive Recherche im Internet zu keinen negativen Hinweisen führt, ist das als ein klares Zeichen zu verstehen. Übrigens: Die Macher stellen sich auf der Seite persönlich und mit Bildern vor. Das macht man nicht, wenn es um eine BTCDirect Abzocke geht.

Was gegen BTCDirect sprechen könnte

Spricht etwas gegen BTCDirect? Grundsätzlich besteht ein gewisses Risiko bei einem Handel. Das wurde zuvor bereits erwähnt. Uns irritiert, dass man als deutscher Kunde die eigene Region beim Öffnen der Webseite nicht findet. Wobei keinerlei Hinweise bestehen, dass man als Deutscher hier keinen Handel betreiben kann. Gemeint ist, dass Österreich und Schweiz mit ihren Landesflaggen vertreten sind und dass ein Klick die sehr gute deutsche Website öffnet. Die deutsche Landesflagge haben wir nicht gefunden. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt de facto kein Hinweis darauf, dass deutsche Kunden nicht zugelassen sind. Und wenn man von Deutschland aus eine Registrierung bei BTCDirect startet, wird das Konto tatsächlich erstellt. Das verwundert alles ein wenig.

Thema BTCDirect App: Nur eine mobile Webseite

Häufig können in Texten wie diesen Apps bewertet werden als innovative Zusätze zu den eigentlichen Möglichkeiten beim Crypto Trading. Bei BTCDirect besteht der mobile Zugriff über den Browser jedes Smartphones oder Tablet PCs, die mit dem Internet verbunden sind. Es wird die normale BTCDirect Adresse eingegeben und die Seite öffnet sich. Sie kann ganz normal verwendet werden den vorliegenden Erfahrungen nach, nur logischerweise über den Touch Screen. Wer sie speichert, wird das BTCDirect Symbol zum Beispiel auf dem Home Bildschirm oder unter Favoriten entdecken und ist nur noch einen Klick vom nächsten Besuch der BTCDirect Seite entfernt. Im App Store auf dem iPhone und auf dem iPad führt der Suchbegriff BTCDirect zu keinen Ergebnissen. Das gleiche gilt im Google Playstore. Das bedeutet wohl, dass keine deutschsprachigen Apps vorhanden sind. Für iOS und Android jedenfalls. Das sind die wichtigsten Betriebssysteme. Dies ist als ein kleiner Nachteil zu werten. Aber noch schlimmer wäre es, wenn die BTCDirect Kunden gar keine Möglichkeit auf den mobilen Zugriff hätten.

BTCDirect: Ein gewisses Risiko besteht

Wenn es um Crypto Trading geht, muss grundsätzlich der Hinweis erfolgen, dass ein gewisses Risiko besteht. Geld kann wie man so sagt verloren gehen. Die meisten vergleichbaren Anbieter zeigen genau dies auf. Bei BTCDirect muss man ein bisschen mehr hingucken. Unten auf der Seite ist eine Warnung vor Risiken zu lesen. Dazu der Satz: Wir möchten darauf hinweisen, dass der Handel mit Kryptowährungen Risiken birgt. Das spricht natürlich nicht für einen BTCDirect Betrug, aber ein wenig offensiver könnte man hier vorgehen. Viele Konkurrenten nennen konkrete Prozentzahlen zu möglichen Verlusten.

Um welches Risiko es genau geht

Besagtes Risiko darf bei einem Handel an Krypto Börsen nie verschwiegen. Dies alles hat de facto nichts mit BTCDirect zu tun, die Worte gelten für alle vergleichbaren Plattformen. Wer mit digitalen Währungen einen Handel im Internet betreibt und investiert, muss wissen, dass keineswegs garantiert ist, dass am Ende der erhoffte Gewinn auf dem Konto verzeichnet werden kann. Und da durchaus beträchtliche Summen an Börsen wie der hier vorgestellten gehandelt werden, würde ein Verlust einen großen Schaden bedeuten. Unter Umständen verliert man so viel Geld, das man wirklich Probleme bekommen. Damit soll keineswegs der Hinweis erfolgen, dass von einem Trade abgeraten werden muss. Im Gegenteil. Denn ein lohnender Gewinn ist de facto möglich. Aber auf den guten Websites von Krypto Börsen steht wie erwähnt eindeutig und klar, dass ein Verlust möglich ist. Eventuell ist er sogar wahrscheinlich. Das ist eine Sache der Definition. Man sagt immer, dass ein Händler sich den möglichen Verlust leisten können muss. Und es gilt: Wer informiert ist, ist definitiv im Vorteil. Was nicht nur die einzelnen Angebote betrifft, sondern die allgemeine Vorgehensweise wie getraded wird.

BTCDirect: Keine Auszeichnungen

Auf der BTCDirect Webseite haben wir keine Hinweise darauf entdeckt, dass in der Vergangenheit Auszeichnungen zu verzeichnen waren. Das muss im hier beschriebenen Segment nichts bedeuten, aber einige der Konkurrenten dieses Dienstleisters präsentieren halt ihre Auszeichnungen. Was bei BTCDirect zu entdecken ist, sind die fast 6000 größtenteils hervorragenden Bewertungen auf Trustpilot. Die deuten an, dass BTCDirect seriös ist.

Unser gutes Fazit zu BTCDirect

Einmal abgesehen davon, dass unklar ist, ob sich Kunden aus Deutschland bei BTCDirect offiziell registrieren dürfen, gefällt uns das vorliegende BTCDirect Programm. Natürlich muss es einem Kunden in erster Linie um Crypto Trading gehen. Eine Börse für Forex, Aktien, Rohstoffe und so weiter ist BTCDirect nicht. Wer nach so etwas sucht, braucht eine Alternative. In diesem BTCDirect Test konnten wir aufzeigen, dass die Seriosität gesichert ist, wie ein Handel betrieben werden kann und dass eine Möglichkeit auf eine Fortbildung besteht. Fakten, die gegen dieses Angebot sprechen, haben wir keine entdeckt. Allerdings wollen wir nicht verschweigen, dass ein Demo Konto vorteilhaft ist.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter