Betrugerfahrungen.com präsentiert die Top3 Krypto Anbieter im Test
Hier bist du bestens aufgehoben:
eToro
100/100
eToro Erfahrungen
-
Zum Anbieter
IQ Option
98/100
IQ Option Erfahrungen
-
Zum Anbieter
BDSwiss
97/100
BDSwiss Erfahrungen
-
Zum Anbieter

Bitpanda Erfahrungen & Test 10/2020

In diesem Artikel wird das Angebot von Bitpanda unter die Lupe genommen. Es heißt, dass man in Bitcoins, Gold und in über 30 weitere so genannte digitale Assets investieren kann. Gemeint ist ein Handel, also Kaufen und Verkaufen. Bitpanda ist wie eine Börse zu verstehen. Es handelt sich um ein Unternehmen aus Österreich, welches im Oktober des Jahres 2014 gegründet worden ist. In sprachlicher Hinsicht sind als Folge keine Nachteile für deutsche Kunden zu erwarten. Folgende Fragen werden nachfolgend nach einem intensiven Bitpanda Test beantwortet: “Wie sind die Erfahrungen mit Bitpanda?“ und “Was spricht für Bitpanda?“

Bitpanda: Ein kurzer Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Bitpanda ist ein Unternehmen aus Österreich
  • Es wurde im Jahr 2014 gegründet
  • Es handelt sich um eine Plattform zum Handel mit über 30 verschiedenen Kryptowährungen und mehr
  • Alles ist seriös
  • Der offizielle Sitz ist in Wien
  • Auch Edelmetalle gehören zum Angebot
  • Kein Live-Chat und telefonische Hotline

Bitpanda: ein seriöser Anbieter für Crypto Trading

De facto ist der größte Vorteil von Bitpanda die Tatsache, dass dieser Broker mit seinem umfangreichen Angebot seit dem Jahr 2014 besteht. Und mit der Basis Österreich. Es handelt sich um eine der führenden Plattformen für das Crypto Trading. Dass nebenbei auch Edelmetalle mit Gold in der Spitze gehandelt werden und dass der allgemeine Ruf gut ist, wie eine Recherche belegt, ist nicht zu unterschätzen. Es handelt sich um eine Branche, in der es um sehr viel Geld geht. Immer wieder kommen neue digitale Währungen auf den Markt. Das Prinzip des Kaufens und Verkaufens mag einfach sein. Aber man spricht nicht ohne Grund von einem Risiko. Das steigt, wenn der Käufer oder Verkäufer Probleme hat, diverse Begriffe korrekt einzuschätzen. Diese Problematik kann bei Bitpanda nicht bestehen, auch wenn die meisten Begriffe auch hier auf Englisch sind. Die Umschreibungen sind deutsch. Die Seriosität wird ausnahmsweise durch Zahlen belegt. Bitpanda hat nämlich über eine Million Kunden. Natürlich nicht nur in Österreich und in Deutschland. Und es gab Auszeichnungen.

Viel Service wird geboten

Auf den ersten Blick präsentiert Bitpanda all das, was man von einem Anbieter für Bitcoin und 30 weitere digitale Währungen erwarten darf. Gemeint ist nicht nur eine übersichtliche Website in deutscher Sprache, für die eine Registrierung erfolgen muss. Wenn man genauer hinschaut, wird in Sachen Service noch wesentlich mehr präsentiert. Zum einen gibt es Möglichkeiten der Fortbildung und zum anderen Gutscheine. Die können tatsächlich für so etwas wie Amazon gelten, wenn man eine Auszahlung beantragt. Das ist ungewöhnlich. Gutscheine für diverse digitale Coins sind ebenfalls ein ungewöhnlicher Service, der für gute Bitpanda Erfahrungen sorgen kann. Die weiteren Vorzüge sind Thema in diesem Bitpanda Test.

Bitpanda: Die verschiedenen Konten

Um auf der Bitpanda Seite tätig zu werden, legt man sich ein Konto an. Dies geschieht über die Registrierung. Im Anschluss fällt die Entscheidung, wo genau der Handel erfolgen soll. Die Begriffe sind in englischer Sprache. Es gibt die normale Bitpanda Plattform, die Börse Bitpanda Global Exchange, Bitpanda Ecosystem Token, Bitpanda Pay, Bitpanda Savings, Bitpanda Metals, Bitpanda Swap, Bitpanda To Go, Bitpanda Plus und Bitpanda Affiliate. Das wirkt im ersten Moment etwas verwirrend, doch vom Prinzip her gilt, dass man nach der erfolgreichen Registrierung das Bitpanda Programm in seinen verschiedenen Bereichen problemlos nutzen kann dank deutschsprachiger Erläuterungen. Nennen wir das Stichwort einfach Bitpanda Webtrader.

Der Vorgang bei der Registrierung auf der Bitpanda Webseite

Jetzt loslegen heißt es auf der Bitpanda Seite. Wer auf diese Worte klickt und die Angaben in englischer Sprache findet, kann dies oben auf der Seite ändern. Die Anmeldung kann nämlich auf Englisch, auf Französisch oder auf Deutsch erfolgen. Man entscheidet sich nicht für einen Benutzernamen, sondern gibt nur Vorname, Nachname, eine Mail-Adresse und ein sicheres Passwort an. Außerdem erfolgt die Angabe, in welchem Land man seinen Wohnsitz hat. Deutschland ist ausdrücklich gelistet. Man klickt an, dass man die aktualisierten Geschäftsbedingungen gelesen hat und diesen zustimmt. Es handelt sich um die Bitpanda Terms of Service und um die Bitpanda Metals Terms of Service. Ein weiterer Klick erfolgt auf die aktualisierten Geschäftsbedingungen zum Thema Bitpanda Group Privacy Policy. Und man kann anklicken, dass man den Bitpanda Newsletter erhalten möchte. Es heißt, dass voll verifizierte Nutzer die digitalen Währungen kaufen, verkaufen, tauschen und senden können. Eine Verifizierung bedeutet, dass belegt wird, dass man sich mit korrekten Daten angemeldet hat und keine Geldwäsche betreiben will. Das spricht gegen einen Bitpanda Betrug.

Bitpanda: die Handelsplattformen für das Crypto Trading

Einfach ausgedrückt kann bei Bitpanda der Handel in digitalen Währungen erfolgen, also wie erwähnt Kauf, Verkauf, Tausch und Senden. Oder es geht um Metalle und Gold. Silber und Platinum sind nämlich ebenfalls Thema für den Handel. Auch hier ist Bitpanda seriös. Was die Kryptowährungen betrifft, so geht es um folgende:

  • 0x (ZRX),
  • Augur (REP),
  • Basic Attention Coin (BAT),
  • Bitcoin (BTC),
  • Bitcoin Cash (BCH),
  • Bitpanda EcoSystem Token (BEST),
  • Cardano (ADA),
  • Chainlink (LINK),
  • Chiliz (CHZ),
  • Cosmos (ATOM),
  • Dash,
  • EOS,
  • Ethereum (ETH),
  • Ethereum Classic (ETC),
  • IOTA (MIOTA),
  • Komodo (KMD),
  • Lisk (LSK),
  • Litecoin (LTC),
  • NEM,
  • NEO,
  • OmiseGO (OMG),
  • Pantos (PAN),
  • Ripple (XRP),
  • Stellar (XLM),
  • Tether (USDT),
  • Tezos (XTZ),
  • Tron (TRX),
  • Waves
  • ZCash (ZEC)

Das muss längt nicht alles gewesen sein. Immer wieder kommen neue Kryptowährungen auf den Markt, während andere einfach gesagt verschwinden.

Die Besonderheiten von Bitpanda

Auf der Bitpanda Website gibt es mehrere Hauptprodukte. Die so genannte Bitpanda Global Exchange ist nichts anderes als eine Börse. Diese professionelle Plattform für den Handel mit über 30 Kryptowährungen ist modern. Man registriert sich, hat ein Konto und kann übertragenes Geld in digitales Geld umtauschen. Dann gibt es eine so genannte Endkunden Handelsplattform mit Cyberwallet. Außerdem existiert eine Schnittstelle für Programmierer, die für Entwickler und für Verkäufer angeboten wird. Es lassen sich somit externe Programme an Bitpanda anbinden und ein automatisierter Zahlungsverkehr durchführen. Über das bestehende Konto ist der Handel untereinander zwischen den Kunden möglich. Das Cyberwallet ermöglicht es, dass die erworbenen Währungen auf den Bitpanda Server gespeichert und aufbewahrt werden. Das nennt sich Safe Storage.

Die hohen Sicherheitsstandards

Ein gewisses Risiko besteht immer, wenn es um viel Geld geht. Bitpanda hält sich an bestehende Regelungen. Datenschutz, die Möglichkeit auf Limits, eine gut genutzte deutsche Sprache, eine verschlüsselte Website und App, all das macht einen guten Eindruck. Dass man sich als Kunde erst verifizieren muss vor einem intensiven Handel, spricht ebenfalls für Bitpanda. Von den vorhandenen und zu erkennenden Standards her gibt es wenig Grund für eine Kritik. Die Tatsache, dass die deutsche Sprache wenig überraschend perfekt genutzt wird, ist natürlich äußerst vorteilhaft. Ein Zugriff durch Unbefugte besteht allgemein nicht, das können wir nach dem vorliegenden Bitpanda Test betonen. Sicherheit ist ein wichtiges Thema.

Anfallende Kosten für die Kunden

Wichtig zu wissen ist, wie es um die Gebühren bei Bitpanda bestellt ist. Niemand möchte schließlich von zusätzlichen Kosten überrascht werden. Wie es heißt, wird bei einem Kauf und bei einem Verkauf keine Gebühr explizit ausgewiesen. Man sieht nur den Gesamtpreis der Transaktion. Allerdings sind tatsächlich Bitpanda Gebühren festzustellen, wenn man aufmerksam ist. Bei einem Kauf sind es 1,49 % und bei einem Verkauf 1,29 %. Das ist im Vergleich nicht ungewöhnlich. Was die Zahlungen betrifft, muss man wissen, dass zwischen 1,5 % und 2 % anfallen können, jedoch nicht bei allen vorhandenen Optionen. Grundsätzlich gilt, dass bei diesem Thema Aufmerksamkeit wichtig ist.

Eine Einschätzung der Webseite von Bitpanda

Die Bewertung einer Website egal zu welchem Thema muss immer subjektiv erfolgen. Das gilt zumindest für die Farben. Die sind bei Bitpanda angenehm mit einem hellen Blau und Weiß. Bewertet werden muss in einem Test die Sprache und die ist bei einem Anbieter aus Österreich natürlich perfekt. Jedenfalls wenn es um den Zugriff eines deutschen Kunden geht. Die Website ist zudem auf Englisch und auf Französisch verfügbar. Sie ist funktional in dem Sinne, dass sie übersichtlich ist und dass man sich als Kunde schnell orientieren kann. Grund zu einem gewissen Bedenken, dass bei Bitpanda Abzocke das Ziel ist, besteht nicht. All diese Worte gelten nicht nur für die Webseite, sondern auch für den mobilen Zugriff per App. Auch hier ist Bitpanda deutsch.

Eine Bewertung des kompetenten Bitpanda Support

Kommen wir nun zum nicht unwichtigen Thema des Support. Bei Bitpanda muss er deutschsprachig sein. Die Tatsache, dass man dies bereits bei der Hilfe feststellen kann, sorgt tatsächlich für Erleichterung. Denn wie leicht könnte man negativ überrascht werden. Die Kompetenz darf bei Bitpanda vorausgesetzt werden. Und zwar egal wie der Kontakt letztlich erfolgt. Doch wie sind die Möglichkeiten? Der Hinweis auf den Support ist nämlich schwer zu entdecken. Wer auf Hilfe klickt, kann eine Frage eingeben oder auf Kontaktiere uns klicken. Nun wird ein Kontaktformular präsentiert. Einen Live Chat gibt es also nicht. Auch nicht so etwas wie eine telefonische Hotline zum Bitpanda Broker. Immerhin könnte Bitpanda aber über diverse soziale Netzwerke kontaktiert werden, was ebenfalls ein Vorteil sein könnte.

Vorhandene Zahlungsoptionen: Viel Auswahl

Auf Plattformen für Crypto Trading gibt es bemerkenswert oft nur die Möglichkeit einer Zahlung über Kreditkarte oder per Überweisung von einem Konto. Das ist sehr wenig, Kunden wünschen mehr. Bei Bitpanda ist mehr möglich. Die Optionen sind sogar vielfältig. Man kann direkt per Überweisung oder Kreditkarte zahlen oder über Dienstleister. Bei der Visa Card fällt eine Gebühr von 1,5 % an. Das gleiche gilt für die Mastercard. Die normale Überweisung ist kostenlos, das Geld steht allerdings erst nach bis zu drei Tagen für den Trade zur Verfügung. Die Sofortüberweisung, eps und Giropay sind schnellere Optionen für Überweisungen. 1,99 %, 0,25 Euro und 2 % sowie nochmals 0,25 Euro und 2 % sind hier die Gebühren. Wer über einen Dienstleister wie Neteller und Skrill zahlen möchte, zahlt 90 Cent beziehungsweise 1 Euro Gebühr und 3,6 %. Das Geld steht jeweils sofort zur Verfügung. Von den genannten Optionen sind die Kreditkarte und die normale Überweisung für Auszahlungen möglich. Dieses Thema betreffend kommt eine Besonderheit von Bitpanda zum Tragen, denn man könnte sich auch eine Auszahlung als Gutschein für Amazon holen. Das sorgt für einen Pluspunkt.

Eine Zahlung: Wie man vorgeht als Bitpanda Kunde

  • Man registriert sich für ein Konto bei Bitpanda.
  • Ist dieses erstellt, geht man in den Kontobereich und wählt ein Zahlungsmittel aus.
  • Man sollte auf die möglichen Gebühren achten und wie schnell das Geld zur Verfügung steht.
  • Es wird dem Prozess auf der Website gefolgt.
  • Möglich ist, dass vor dem ersten Handel die Verifizierung vom Support gewünscht ist.
  • Das geschieht heutzutage oftmals per Video Chat.

Abgesehen vom Crypto Trading: Die Bitpanda Vorteile

Als der größte Vorteil von Bitpanda neben dem vorhandenen Portfolio und den Möglichkeiten für den Handel muss immer wieder die deutsche Sprache erwähnt werden. Dass man eine Auszahlung über Amazon veranlassen kann, klingt im ersten Moment ungewöhnlich, dürfte aber allseits gefallen. Ein Preisalarm für einzelne Währungen bzw. Coins ist eine nette Funktion und ein Sparplan kann helfen, einen Gewinn zu erzielen. In technischer Hinsicht gibt es nichts zu kritisieren. Ein ergänzender Hinweis kann zum Thema Gold, Silber und Platinum erfolgen. Auch hier ist ein Handel möglich, er geht wie gewohnt vonstatten über das gleiche Konto wie beim Crypto Trading.

Fortbildung ist wichtig und bei Bitpanda möglich

Aufgrund der Tatsache, dass die Bitpanda Website deutschsprachig ist, ist es leichter möglich, sich zu bilden und zu lernen. Grundsätzlich empfiehlt es sich alle Chancen zu nutzen, wenn man mit Bitcoins oder ähnlichen Währungen einen Handel betreiben will. Jegliche Investition ist mit einem gewissen Risiko begleitet. Der Hinweis ist nicht direkt auf der Bitpanda Seite zu lesen, was ein kleiner Minuspunkt ist. Wenn man sich registriert hat und einen Zugriff auf das Programm besitzt, kann man sich beispielsweise unter Hilfe bestens fortbilden. Zu allen wichtigen Themen gibt es Erklärungen, die teilweise sehr ausführlich sein können. Webinare und Video Tutorials haben wir keine entdeckt. Das muss aber nichts bedeuten.

Was für die Seriosität von Bitpanda spricht

Anders als bei Sportwetten oder einem Online Casino gibt es keine offiziellen Lizenzen für den Handel mit digitalen Währungen. Vergleichbares kann Bitpanda also nicht vorweisen und regulatorische Hinweise sind auf der Website auch nicht zu entdecken. Die Tatsache, dass der offizielle Sitz in Wien ist, kann allerdings positiv gedeutet werden. Es gibt Konkurrenten, die ihren offiziellen Sitz beispielsweise in China haben. Was schafft mehr Vertrauen? Alleine die Tatsache, dass ein Trader sich registrieren muss und vor allem verifizieren, dürfte Skeptiker beruhigen. Früher war für die Verifizierung der Gang zur Post undabdingbar. Stichwort PostIdent. Heutzutage kann alles per Video Chat ablaufen. Das muss man nicht allseits gefallen, sorgt aber dafür, dass bei Bitpanda keine Geldwäsche betrieben werden kann. In Sachen Seriosität haben wir auch bei einer intensiven Recherche im Internet nichts entdeckt, was gegen Bitpanda sprechen könnte. Das ist eine beruhigende Nachricht.

Was gegen Bitpanda sprechen könnte

Einmal abgesehen von der Tatsache, dass der Handel mit Kryptowährungen grundsätzlich als riskant gilt und dass bei Bitpanda die Konditionen und Gebühren bei einem Kauf oder Verkauf nicht so klar und eindeutig ausgewiesen sind wie erhofft, haben wir in diesem Bitpanda Test nichts entdeckt, was gegen Bitpanda spricht.

Bitpanda: Es gab in der Anfangszeit eine Auszeichnung

Bitpanda begann als ein Start Up. Das war wie erwähnt im Jahr 2014. Vermutlich fragten sich damals noch viele: Was ist Bitpanda – eine preisliche Auszeichnung gab es zu der damaligen Zeit aber bereits. Und das System hat sich immer mehr in eine gute Richtung entwickeln. Dieser Hinweis sei an dieser Stelle erlaubt.

Was darüber hinaus zu Bitpanda erwähnt werden kann

Im Grunde haben wir alles, was Bitpanda betreffend wichtig ist, an dieser Stelle erwähnt. Inklusive der Möglichkeit einer Auszahlung per Amazon Gutschein, die viele Kunden überraschen dürfte. Wenn überhaupt muss noch kurz auf die Apps intensiver eingegangen werden. Es reicht im App Store für Android und iOS (iPhone und iPad) den Suchbegriff Bitpanda einzugeben. Die Apps sind innerhalb von Sekunden installiert und genau so funktional wie die Website. Man kann sich auf ihnen sogar direkt registrieren. Niemand ist allerdings zu der Installation verpflichtet. Auch ein Zugriff über den Browser auf einem Smartphone oder Tablet PC ist unter Eingabe der Bitpanda Adresse ohne Umstände möglich. Es muss nur eine Verbindung zum Internet bestehen, die auch bei den Apps nach jeder Logik unabdingbar ist. Das kann natürlich gefallen.

Das Fazit zu Bitpanda: Das österreichische Unternehmen ist mehr als eine Option

In diesem objektiven Bitpanda Test hat der hier beschriebene Anbieter einen sehr guten Eindruck gemacht. Es überraschte, dass es sich um ein Unternehmen aus Österreich mit einer gewissen Tradition handelt, welches bereits in der Anfangszeit seines Bestehens bereits mit einem Preis ausgezeichnet worden ist. Die Vielfalt der Angebote und Kryptowährungen kann lobend erwähnt werden. Auch die Vielzahl der Zahlungsmethoden ist positiv zu bewerten. Apropos Überraschung: mit einem Amazon Gutschein rechnet man bei solch einem Broker eher nicht. In Sachen Gebühren hat uns nicht alles gefallen und man vermisst tatsächlich ein wenig Hinweise auf das bestehende Risiko für das Crypto Trading. Grundsätzlich von Bitpanda abgeraten werden muss aber nicht. Wir haben leider nur nicht in Erfahrung gebracht, wieso Bitpanda seinen Namen trägt. Der würde eigentlich an einen Anbieter aus China denken lassen und nicht an einen aus Österreich.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter