BitHumb Betrug oder seriös 2020: Broker-Erfahrungen im großen Test

Unter dem Namen BitHumb ist im Internet eine Börse für Kryptowährungen aus Südkorea zu entdecken. Die genießt aus vielerlei Gründen einen gewissen Ruf, um es einmal so zu formulieren. Wir werden in diesem BitHumb Test alle wichtigen Informationen zusammentragen und weitergeben. Auch die negativen, dies können wir vorwegnehmen. Wie sind die Erfahrungen mit BitHumb? Das wird unser wichtigstes Thema sein. Und am Ende geht es darum zu zeigen, ob sich eine Registrierung lohnt. Was spricht für BitHumb? Was dagegen? Darum wird es gehen. Kurz vorweg: 19 Millionen Dollar wurden von BitHumb durch Hacker vor einiger Zeit gestohlen.

BitHumb: Ein Überblick

 Pros und Contras
Pros und Contras
  • Es handelt sich um eine Kryptobörse
  • Diese wird von Südkorea aus betrieben
  • Eigentlich ist alles seriös
  • Allerdings gab es im Sommer 2017 einen Vorfall und auch ein Jahr später sind Probleme aufgetreten
  • Die Website ist nicht in deutscher Sprache verfügbar

BitHumb: ein seriöser Anbieter aus Korea?

Es ist nicht ganz so einfach über positive BitHumb Erfahrungen an dieser Stelle zu berichten und diverse Serviceleistungen aufzuzeigen. Das hängt mit einem Vorfall zusammen, als Vermögenswerte in Höhe von 19 Millionen Dollar von Hackern entwendet worden sind. Somit ist das gesamte Angebot von BitHumb vorbelastet. Das muss aber nicht bedeuten, dass man es hier mit einem nicht empfehlenswerten Angebot zu tun hätte. Denn dass BitHumb seriös arbeitet, ist eigentlich seit vielen Jahren ein Fakt. Fakt ist auch, dass ein Handel ohne einen Software Download möglich ist. Leider nicht in deutscher Sprache. Mobil über eine App kann der Zugang zu den Plattformen erfolgen. Weitere Vorteile sind, dass die Gebühren bei nur 0,15 % liegen (wie das immer so ist, kann es Ausnahmen geben) und dass Rabatte auf Kommission möglich sind. Bewusst machen sollte man sich, dass in Südkorea eigentlich kein Weg an BitHumb vorbei führt, wenn jemand sich für das Thema Crypto Trading interessiert. Mit anderen Worten ist die Antwort auf die Frage „was ist BitHumb“ in Südkorea schnell gegeben. Zu den digitalen Währungen, die gehandelt werden, zählen der Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Ethereum, Litecoin, Zcash, EOS, Monero und Ripple. Wie angedeutet, geht es um einen Handel.

Der erste Eindruck

Für diesen Test haben wir die BitHumb Webseite das erste Mal geöffnet und fanden alles auf Koreanisch vor. Die Umstellung auf Englisch war relativ einfach möglich. Es präsentierte sich eine Seite, die viele Informationen bietet, vor allem Kurse in der Mitte des Bildschirms. Hier kann sogar gefiltert werden. Oben sind die wichtigsten Bereiche wie die Themen Exchange, Lending, Wallet, BitHumb Cash, Services, Support, BitHumb Family sowie die Möglichkeiten zur Anmeldung und zur Registrierung zu sehen. Diverse News ergänzen diese Seite. Ganz unten gibt es zum Beispiel die Möglichkeit sich die BitHumb Story präsentieren zu lassen und diverse Informationen einzuholen. Für eine Startseite scheint dies jedoch unserer Meinung nach alles etwas viel zu sein. Andererseits zeigt sich hier, dass BitHumb einiges an Inhalt präsentiert.

BitHumb: Ein Konto

Es gibt nur ein Konto bei BitHumb – allerdings in zwei Versionen. Um dieses zu eröffnen, wird auf Member sign-up geklickt. Bevor ein Nutzerkonto erstellt ist, kann über den BitHumb Broker kein Handel erfolgen. Für diesen ersten Schritt müssen Gebühren nicht weiter beachtet werden. Es ist auch keine spezielle Software nötig. Es wird direkt über einen BitHumb Webtrader auf der Webseite gehandelt. Eventuell empfiehlt es sich vor der Registrierung im Support Center den BitHumb Guide zu suchen und genau zu beachten. Dieser erleichtert den Einstieg in das hier vorgestellte Angebot und in die Plattform extrem. Alle wichtigen Schritte und Abläufe werden erklärt. Im Grunde kann jeder sich schnell orientieren, wenn man die richtige Sprache spricht. Die Empfehlung wäre auch nicht anders, wenn es Varianten wie Demo Konto als Alternative geben würde. Wobei so ein Demo Konto natürlich immer wie ein kostenloser Test ohne echtes Geld zu verstehen ist. Ein Geschäftskonto gibt es bei BitHumb, es ist die erwähnte zweite Version wobei kaum Unterschiede festzustellen sind, beispielsweise bei der Registrierung. Aber auch bei der Nutzung.

Der Vorgang bei der Registrierung auf der BitHumb Webseite

Auf Member sign-up muss ein neuer BitHumb Kunde klicken. Allerdings wird beim ersten Öffnen der BitHumb Webseite vermutlich alles nur in seltsamen Schriftzeichen angezeigt werden. Das ist koreanisch, wie man sich denken kann. Oben rechts auf der Seite gibt es die Möglichkeit auf eine Flagge zu klicken. Eine von drei Möglichkeiten ist die US amerikanische Fahne. Jetzt wird alles in Englisch angezeigt, auch das Member sign-up. Eine neue Seite öffnet sich. Es muss eine e-Mail-Adresse angegeben werden. Dann geht es um das Land, von dem man den Handel betreiben will. Hier ist BitHumb deutsch sozusagen, Deutschland ist also eine Möglichkeit. Die Nummer eines Handys wird verlangt, damit eine SMS gesendet werden kann. In dieser befindet sich ein Code, der in der nächsten Zeile eingegeben werden muss. Der eigene Name muss verifiziert werden. Und es geht um ein Passwort mit acht bis zu zwölf Buchstaben. Dieses hat bestätigt zu werden. Ein Sicherheitspasswort wird ebenfalls verlangt und vom Registrierenden bestätigt.

Ein langer Prozess der Registrierung…

Es werden vom Neukunden diverse Klicks verlangt. Die Nutzungsbedingungen sind ein Thema, der Jugendschutz, diverse Gebühren, Datenschutz, die Nutzung von Daten, Werbung und vieles mehr. Oftmals ist das Wort optional zu lesen, es besteht also keine Verpflichtung. Am Ende des Vorgangs muss abermals bewiesen werden, dass man kein Roboter ist. Das geschieht über das reCaptcha System, welches allseits bekannt sein dürfte. Nachdem ein Klick erfolgt ist, öffnet sich ein Fenster mit einer Reihe von Fotos. Und man bekommt, bei BitHumb natürlich in englischer Sprache, eine Aufgabe gestellt. Vielleicht müssen Fotos angeklickt werden, auf denen Autos, Busse oder Zebrastreifen zu sehen sind. Das sind alles Beispiele, auch andere Motive sind möglich. Man kann durch diesen Test nicht durchfallen. Wenn nicht korrekt geantwortet wird, erhält man eine weitere Chance. Ist alles korrekt, kann final auf Sign Up geklickt werden. Das BitHumb Konto besteht und kann genutzt werden. Eine Bestätigung erfolgt per Mail.

Über das Konto der Geschäftskunden

Wie erwähnt gibt es das hier vorgestellte Konto in zwei Versionen. Im Grunde ist alles beim BitHumb Konto für die Geschäftskunden ähnlich wie beim zuvor beschriebenen Konto für die privaten Kunden. Nur dass am Anfang der Name der Firma genannt werden muss und der Name des Repräsentanten, über den das Crypto Trading abläuft. Außerdem wird eine Zertifikats Nummer verlangt. Ebenso wie eine Adresse. Ansonsten ist alles gleich. Gemeint ist die Art und Weise, wie nach der Erstellung des Kontos der Handel erfolgen kann.

Gewohnte Sicherheitsstandards

Normalerweise sind die Sicherheitsstandards von BitHumb so, wie man es erwarten darf. Die Konten der Kunden sind abgesichert, der Jugendschutz, der Datenschutz und eine verschlüsselte Webseite sind Fakten. Der Zugriff von Unbefugten auf das BitHumb Programm und der Cloud in der Vergangenheit stimmen allerdings nicht allzu optimistisch. Als Folge muss aber niemand von einer grundsätzlichen BitHumb Abzocke ausgehen. Das Unternehmen hat bei dem genannten Vorfall nicht selbst betrogen. Fakt ist aber, dass es sowohl im Sommer 2017 als auch im Sommer 2018 Probleme gab. Oder mit anderen Worten einen BitHumb Betrug. Über die Computer von Mitarbeitern sind wichtige Daten verloren gegangen oder anders ausgedrückt geklaut worden. Wenn so etwas zweimal passiert hat dies natürlich negative Nachrichten für einen Broker zur Folge. Wir gehen einmal davon aus, dass die Betreiber gelernt haben. Jedenfalls machte alles in unserem BitHumb Test einen ordentlichen und sicheren Eindruck.

Anfallende Kosten für die Kunden

BitHumb gilt als günstig. Im Schnitt kann hier bei einem Handel wie zuvor erwähnt mit 0,15 % als Gebühr gerechnet werden. Und zwar für die Käufer und für die Verkäufer. Oder in der Sprache von BitHumb für die Maker und für die Taker. Man könnte hier von einer pauschalen Provision sprechen, die erfreulicherweise bei allen Werten und Volumen gleich bleibt unseren Beobachtungen nach. Kommissionen werden von Zeit zu Zeit über Rabatte verarbeitet. Dieses Thema betreffend gilt es aufmerksam zu sein. Weitere mögliche BitHumb Gebühren könnten bei der Registrierung anfallen, doch diese ist ohne jede Einschränkung kostenfrei. Was die ansonsten denkbaren Einzahlungen und Auszahlungen betrifft, lässt sich folgendes sagen: wer als Kunde von BitHumb Geld auf sein Konto übertragen will, leistet keine zusätzlichen Zahlungen. Bei einer Auszahlung lässt sich dies nicht pauschal sagen. Hier lassen sich Gebühren nicht umgehen. Es kommt allerdings auf die gehandelte Währung an. Beim Bitcoin muss man bei einer Abhebung laut den vorliegenden Angaben mit 0,0005 btc rechnen. Sogar noch etwas teurer wird es bei anderen der zur Verfügung stehenden Optionen. Oft kann mit 0,01 in der jeweiligen Kryptowährung gerechnet werden.

Einschätzung der Webseite von BitHumb

Wer die BitHumb Webseite das erste Mal öffnet, wird wie zuvor erwähnt vermutlich alles auf Koreanisch angezeigt bekommen. Das muss aber nicht negativ bewertet werden, englisch ist eine Option. Die deutsche Sprache leider nicht. Es werden vor allem Kryptowährungen an einer Börse zum kaufen und verkaufen angeboten. Bereits auf der Startseite sieht man den Namen, den Preis in Echtzeit, die Entwicklung, das allgemeine Volumen, den Market Cap. Und bei Interesse kann man sich noch einige andere Fakten anzeigen lassen. Die Startseite überzeugt uns nicht wirklich. An den grundsätzlichen Inhalten der Webseite gibt es nichts zu kritisieren.

Über die BitHumb App

Direkt auf der BitHumb Seite besteht die Möglichkeit eine Android App herunterzuladen und eine App für iOS. Die Tatsache, dass man nach einem Klick auf Download direkt in die entsprechenden Stories weitergeleitet wird, macht einen guten Eindruck. Die Installation erfolgt wie gewohnt. Bei Android wird ein Datenpaket angeklickt und installiert. Auf dem iPhone und auf dem iPad muss man einfach nur auf Laden klicken. Die Inhalte sind identisch mit denen der Webseite. Die könnte alternativ über den Browser des Smartphones oder Tablets geöffnet werden. Dazu gibt man die normale BitHumb-Adresse ein. Die allseits bekannte Seite öffnet sich (vermutlich zuerst auf koreanisch) und könnte gespeichert werden.

Nicht überzeugend: Eine Bewertung des BitHumb Support

Eine leichte Skepsis angebracht war in diesem Test beim Thema BitHumb Support. Da die Webseite sich direkt auf Koreanisch öffnete und da es sich in Südkorea um die erfolgreichste Plattform handelt, schien uns alles auf dieses Land ausgelegt. Um es kurz zu machen: getäuscht haben wir uns leider nicht. Unter der Überschrift Support war es etwas kompliziert. Notice steht für die Kontaktaufnahme, nur dass sich eine neue Seite dann tatsächlich auf Koreanisch öffnet mit einer Verbindung zum Google Übersetzer. Das ist nicht ideal. Mit dem User Guide ist eine Anleitung gemeint. Deposit Withdrawal State gibt den aktuellen Status über Einzahlungen und Auszahlungen an. Die 1:1 Inquiry steht für eine Anfrage. Fee gibt eine Übersicht über die Gebühren. Und im Verification Help Center wird eine Hilfestellung zu einer Verifizierung gegeben. Anschauen kann man sich dies alles leider erst nach der erfolgreichen Registrierung. Das macht einen Test kompliziert. Die Beliebtheit in Südkorea dürfte allerdings darauf hinweisen, dass es sich um einen kompetenten Support handelt. Doch wo ist der Live Chat?

Vorfälle der Vergangenheit

Leider ist die Besonderheit von BitHumb nicht beispielsweise die BitHumb Family und somit ein eigener Bereich auf der Seite. Letztlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, was bereits zuvor in diesem Artikel erwähnt worden ist. Eine führende Börse für Crypto Trading wurde um Vermögenswerte in Höhe von 19 Millionen gebracht. Das sorgte weltweit für Schlagzeilen und hat dem guten Ruf von BitHumb natürlich geschadet. Dass BitHumb dennoch weiterhin am Markt ist und allgemein als seriös gelten kann, ist ungewöhnlich. Natürlich muss man die Situation weiter beachten. Erwähnt werden kann darüber hinaus, dass es eine Klage wegen einer Steuerforderung in Südkorea gibt.

Vorhandene Zahlungsoptionen

Zahlungen laufen bei BitHumb über so genannte Wallets ab. Der Begriff ist natürlich bekannt. Gemeint ist in diesem Falle nicht, dass Bitcoin und die anderen digitalen Währungen über diese elektronischen Geldbörsen einfach ausgedrückt verkauft, gekauft und in diesen gelagert werden. Die Rede ist davon, dass das Geld (der Dollar oder diverse asiatische Währungen) über EWallets auf das Konto bei BitHumb gelangt. Eine normale Überweisung per Bankkonto steht nicht zur Verfügung, was aufgrund der Wartezeit kein Nachteil ist. Schließlich hat BitHumb seinen Sitz in Südkorea und man müsste beispielsweise von Deutschland aus Geld auf das Konto bei einer südkoreanischen Bank überweisen. Dagegen überrascht, dass eine Zahlung mit der Visa Karte oder mit der Mastercard keine Option darstellt. Nicht alle verfügbaren Wallets sind in Deutschland bekannt. Genutzt werden sollten die, die eine gewisse Bekanntheit besitzen. Vor der ersten Nutzung muss man sich registrieren, was bekannt sein dürfte. Und dann werden Kreditkarten und Bankverbindungen in der gewünschten Anzahl hinterlegt. Gesichert ist alles mit einem Passwort. Von BitHumb aus wird eine Verbindung zu dem ausgewählten Dienstleister hergestellt. Einzahlungen kosten wie zuvor erwähnt keine Gebühren, bei Auszahlungen ist dies anders.

Was BitHumb ansonsten bietet

Es wird Gründe haben, weshalb es sich bei BitHumb um den führenden Crypto Trader in Südkorea handelt. Und um eines der führenden Unternehmen in Asien, wenn die vorliegenden Informationen stimmen. Einige Besonderheiten bestehen. Genannt werden kann die Community BitHumb Family. Letztlich gibt es hier alle wichtigen Informationen über BitHumb und man kann sich mit anderen Kunden verbinden. Eigentlich ist nur der Name ungewöhnlich. Und dann ist da noch BitHumb Cash. Dabei handelt es sich um eine eigene Kryptowährung. BitHumb Cash Mall ist eine Art von virtuellem Einkaufszentrum. Kurz gesagt gibt es einige Shops, in denen mit dem BitHumb Cash Käufe getätigt werden können. Natürlich im Internet und somit in Südkorea. Die Waren befinden sich mit anderen Worten am anderen Ende der Welt. Für deutsche Kunden ist die Nutzung somit nicht empfehlenswert. Und das, was als zollfrei beschrieben wird, wäre es nicht, wenn es nach Deutschland geschickt wird.

Was für die Seriosität spricht

BitHumb bezeichnet sich selbst als Nummer eins am Markt, was man aber als Eigenwerbung verstehen muss und nicht zwingend als die Realität. Eine offizielle Adresse in Südkorea wird angegeben, die allerdings nicht jedem Kunden gefallen muss. Es gibt eine so genannte Security Solution. In dieser wird darauf hingewiesen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BitHumb hart daran arbeiten, alles sicher zu gestalten. Ob das nun wirklich Vertrauen schafft nach den erwähnten Vorfällen der Vergangenheit, muss jeder selbst wissen. Stichwort Vorfälle.

Was gegen BitHumb sprechen könnte

Und genau diese Vorfälle sind es, die gegen BitHumb sprechen könnten. Wenn einmal die Daten von Kunden verloren gehen, ist das mehr als ärgerlich. Aber zweimal innerhalb von einem Jahr? Da darf man skeptisch werden. Grundsätzlich besteht natürlich ein Risiko bei einem Anbieter wie dem hier beschriebenen. Gelder könnten beim Trading verloren gehen. Es wundert uns ein bisschen, dass dies nicht so offensiv wie bei vielen Konkurrenten auf der BitHumb Website angezeigt wird.

Nicht alles ideal: Das Fazit zu BitHumb

Wir sind uns nicht zu 100 % sicher, ob wir BitHumb empfehlen können oder ob Vorsicht geboten ist. Einmal abgesehen von der Tatsache, dass die deutsche Sprache keine Rolle spielt und dass aus diesem Grund Missverständnisse möglich sind, sind die negativen Vorfälle aus der Vergangenheit mit Skepsis zu betrachten. Wie erwähnt ist einmal schon schlimm, aber mehrfach? Wenn Geld tatsächlich kriminell entwendet wird, kann dies kein Vertrauen schaffen. Wer sich sicher ist, dass BitHumb seine Sicherheitsstandards weiter entwickelt hat und dass so etwas nicht mehr vorkommt, für den könnte es sich um eine Alternative handeln. Allerdings tatsächlich nur, wenn die englische Sprache mehr als perfekt gesprochen wird.

Top Anbieter
Top Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter